Aufrufe
vor 2 Jahren

SPORTaktiv Outdoorguide 2018

  • Text
  • Sportaktiv
  • Natur
  • Wandern
  • Berge
  • Klettern
  • Sommer
  • Alpen
  • Gipfel
  • Outdoorguide

WILD, MYSTISCH, HEIMELIG

WILD, MYSTISCH, HEIMELIG UND LEGENDÄR In Heiligenblut am Großglockner schnürt man die Bergschuhe und startet durch: auf Familienwanderungen und zu Gipfelsiegen. Das legendäre Bergdorf Heiligenblut am Großglockner liegt direkt am Fuße des höchsten Berges Österreichs, des Großglockners (3798 m). Dieser dominiert seit jeher das Ortsbild, genauso wie die gotische Wallfahrtskirche St. Vinzenz. Das wohl berühmteste Fotomotiv Kärntens unterstreicht die Lebenseinstellung vor Ort: naturverbunden, ungekünstelt, ehrlich und heimelig. Wer seine Wander- oder Bergschuhe schnürt, führt auch fast immer irgendetwas rund um den Großglockner im Schilde. Wandermöglichkeiten gibt es genügend. Der Gamsgrubenweg startet direkt an der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe an der Großglockner Hochalpenstraße. In den Fels der Tauern geschlagen, vermittelt der Weg viel Wissenswertes über Gestein und natürliche Prozesse im Nationalpark. Am Lehrpfad „Natura Mystica“ erfährt man viel Wissenswertes und Besonderes aus längst vergangen Tagen. Von seinem höchsten Punkt hat man einen tollen Blick über den Gößnitz-Wasserfall. Der Geotrail Tauernfenster startet nach einer Fahrt mit der Großglockner- Bergbahn auf 2600 m Seehöhe. Vom Gipfel des Scharecks erfreut man sich sagenhafter Aus- blicke in die umliegende Bergwelt der Hohen Tauern. Wer nicht auf eigene Faust unterwegs sein mag, schließt sich einer geführten Tour mit einem Nationalpark-Ranger an, die unter anderem auch ins Reich der Steinböcke führt. Entdeckungsreise im ewigen Eis Die Hohen Tauern verdanken ihre Form den Gletscherbewegungen und natürlichen Vorkommnissen rund ums ewige Eis. Beim Gletschertrekking auf der Pasterze taucht man tief ein in die Welt des größten Gletschers der Fotos: Martin Steinthaler, Klaus Dapra, Markus Lackner 146 SPORTaktiv

Rund um Heiligenblut am Großglockner warten herrliche Tourenmöglichkeiten. Auf Wunsch auch mit einem Bergführer oder Nationalpark-Ranger. TOURISMUSVERBAND HEILIGENBLUT AM GROSSGLOCKNER T. +43 4824/2700-20 office@heiligenblut.at www.heiligenblut.at PACKAGE-TIPP DAS GEHEIMNIS DER WILDEN WASSER 5–7 Übernachtungen in Ihrer Wunschunterkunft Tourenmappe „Wilde Wasser“ Relaxmatte (leihweise) Wahlweise Nationalpark Kärnten Card oder Kärnten Card ab € 207,– p. P./Appartement PROGRAMM-TIPP Gletschertrekking am Pasterzengletscher mit staatl. gepr. Bergführer. Jeden Dienstag vom 19. Juni bis 18. September um € 115,– p. P. Ostalpen. Die Gletschertrekking-Tour mit einem Bergführer dauert rund sechs Stunden. Nach der Auffahrt zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe beginnt der Abstieg zur Pasterze, die man anschließend angeseilt und mit Steigeisen an den Schuhen begehen darf. Rund 400 Höhenmeter sind dabei zu überwinden. Dem Mythos auf der Spur Mystisch steht er da, der 3798 m hohe Großglockner – und für manche ist er das Ziel lang gehegter Bergsteigerträume. Die geführte Gipfeltour auf den Großglockner startet beim Alpincenter Glocknerhaus. Unter fachkundiger und sicherer Anleitung eines Bergführers erklimmt man in etwa sechs Stunden die Erzherzog-Johann-Hütte. Und am darauffolgenden Tag in weiteren 1,5 Stunden den Gipfel des Großglockners. Interessierte sollten Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und alpine Erfahrung mitbringen. Und Sie können sicher sein: Wer einmal ganz oben gestanden ist, den lässt diese Erfahrung und Aussicht nicht mehr los. SPORTaktiv 147

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015