Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Outdoorguide 2018

  • Text
  • Sportaktiv
  • Natur
  • Wandern
  • Berge
  • Klettern
  • Sommer
  • Alpen
  • Gipfel
  • Outdoorguide

WER VON HÜTTE ZU HÜTTE

WER VON HÜTTE ZU HÜTTE DURCH DIE BERGE UNTERWEGS IST, WEISS: INTENSIVER LÄSST SICH DIE ALPINE WELT KAUM GENIESSEN. ES SIND DIE ABENDE, DIE NÄCHTE UND DIE MORGENSTIMMUNGEN, DIE MAN SO NUR „OBEN“ ERLEBEN KANN. ZEHN EINLADENDE MEHRTAGESTOUREN, HÜTTENNÄCHTIGUNG INKLUSIVE, IM SPORTAKTIV-PORTRÄT. VON OLIVER PICHLER VON HÜTTE ZU HÜTTE Binnen weniger Minuten wird es ruhig im Hannoverhaus. Immer um knapp nach 16 Uhr. Logisch. Um 16.30 Uhr fährt das letzte Mal die Ankogelbahn talwärts. Und die wollen sie erreichen, all die Besucher, die schnell zum Schauen – und weil die Berg-/ Talfahrt mit Kärnten Card inklusive ist, hinauf ins Hochgebirge, auf über 2600 m gondeln. Die wenigen Gäste, die jetzt noch da sind, bleiben über Nacht. Meist, um früh am nächsten Morgen aufzubrechen. Entweder Richtung Osten, also Richtung Ankogel. Oder Richtung Westen, Sonnblick und Großglockner vor Augen. Denn das Hannoverhaus ist Etappenziel des Tauernhöhenwegs. Faszination Hüttentouren Auf alpinen Hütten zu übernachten, ist historisch insbesondere der Notwendigkeit geschuldet, dass viele Berge an einem Tag nicht zu erreichen waren. Bis heute machen „Schutzhütten“ viele Mehrtagestouren erst möglich. Und sie sind Teil der alpinen „Anderswelt“, die Tagesgästen verborgen bleibt. Fotos: TVB Lesachtal, Sam Strauss, Karwendel Höhenweg, TVB Filzmoos/Jessica Weigel 76 SPORTaktiv

KARNISCHER HÖHENWEG Friedensweg an der österreichischitalienischen Grenze 8–11 Tagesetappen, in zwei Teilabschnitten möglich Wanderer, Kletterer, Geologen und Bergliebhaber schätzen den Karnischen Höhenweg. Dort, wo im 1. Weltkrieg Gebirgskämpfe tobten, wird heute, teils in Österreich, teils in Italien gewandert. Der attraktive, selektive Höhenweg beginnt in Sillian (Osttirol) und endet in Thörl-Maglern (Kärnten). Eines der landschaftlich-alpinistisch-kulinarischen Highlights ist der Wolayersee samt gleichnamiger Hütte (im Bild). Die Bergwelt ist hier besonders mitreißend. Und Hüttenwirt ist Everest-Bezwinger Helmut Ortner. Tipp von Bergführer Hubert Granitzer. www.karnischer-hoehenweg.com ZWEI BISCHOFSMÜTZEN UMRUNDEN Unterwegs am Wilden Gosaukamm 3 Etappen, Start/Ziel in Filzmoos Die Kleine (2430 m) und die Große Bischofsmütze (2458 m) sind zwei dominante Gipfel des Gosaukamms. Sie zu umrunden ist landschaftlich wie alpinistisch lohnenswert. Ab Filzmoos, mit zwei Hüttennächtigungen (Hofpürglhütte und Gablonzer Hütte) ist das gut möglich. 37 km Wegstrecke und 3000 hm sind zu bewältigen. Buchbare Packages gibt es. Tipp von Stefan Kohlmaier, Österreichs Wanderdörfer. www.filzmoos.at KARWENDEL-HÖHENWEG TAUERNHÖHENWEG| In den Hohen Tauern – vom Glockner ostwärts 6 Etappen, Glocknerhaus–Kölnbreinsperre Sechs Hochtouren warten. Er ist anspruchsvoll und wird als „schwer“ eingestuft, der Tauernhöhenweg. Ausgesetzte Streckenteile erfordern Trittsicherheit. Vergletscherte Abschnitte sind ebenso zu bewältigen wie seilgesicherte Gratpassagen. Ab Glocknerhaus geht es 70 km (gut 5000 hm) weit Richtung Osten. Spielmann (3027 m), Hocharn (3254 m), Sonnblick (3106 m) und Ankogel (3250 m) sind ein paar der Hotspots. Tipp von Bergführer Hubert Granitzer. www.nationalpark-hohetauern.at Prachtberge inklusive Innsbrucker Nordkette 6 Etappen von Seefeld bis Scharnitz In all seinen Facetten erlebbar, ist das Karwendel auf einem neuen Höhenweg. 60 km lang (7000 hm) zieht er sich durch den als Naturpark geschützten Gebirgszug. Tallagen und Gipfelregionen werden während der 6 Etappen erkundet. Übernachtet wird in Schutzhütten: Nördlinger Hütte, Solsteinhaus, Pfeishütte, Bettelwurfhütte und Hallerangerhaus. Gestartet kann in Reith bei Seefeld (1130 m) werden. Das Ziel ist Scharnitz (964 m). Umgekehrt ist die Tour genauso gut möglich. www.karwendel-hoehenweg.at SPORTaktiv 77

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015