Aufrufe
vor 6 Monaten

SPORTaktiv Outdoorguide 2018

  • Text
  • Sportaktiv
  • Natur
  • Wandern
  • Berge
  • Klettern
  • Sommer
  • Alpen
  • Gipfel
  • Outdoorguide

SCHLADMINGER-TAUERN-HÖHENWEG| ZILLERTALER RUNDE Klassiker durch den Hochgebirgs- Naturpark 9 Etappen, Start in Finkenberg, Ziel in Mayrhofen Die Zillertaler Runde, die auch als „Berliner Höhenweg“ bekannt ist, zählt zu den Klassikern unter den Hochgebirgs-Mehrtagestouren in Österreich. Ab Finkenberg stehen 9 Etappen und 8 Hüttennächtigungen am Programm. Jede der Etappen ist so angelegt, dass sie nach Lust & Laune um einen oder mehrere Gipfel erweiterbar ist. Und es gibt mehrere Möglichkeiten, die Runde zu verkürzen. Topprofessionelles Gesamtangebot. www.naturpark-zillertal.at Traumtour südlich des Dachsteinmassivs 5 Etappen von der Hochwurzen zur Breitlahnhütte Sie stehen alpinistisch im Schatten des Dachsteins. Dabei sind sie – sehr wasser- und damit seenreich – an landschaftlicher Pracht und alpiner Abwechslung kaum zu überbieten – die Schladminger Tauern. Der sie durchquerende Höhenweg ist in 5 Etappen (4 Hüttennächte: Giglachseehütte, Keinprechthütte, Gollinghütte, Preintalerhütte), gut bewältigbar. Die Tour ist perfekt organisiert und als Package buchbar. Je nach Ambition, Kondition und alpinistischem Können gibt es Variationsmöglichkeiten. Tipp von Fotokünstler & Bergführer Herbert Raffalt. www.schladming-dachstein.at DURCHS TOTE GEBIRGE| Steirisch-oberösterreichische Grenzland-Tour 4 Etappen, von Altaussee nach Hinterstoder Mit Start am Altausseer See und Abstecher zum Wildensee endet die erste Etappe beim Albert-Appel-Haus (1638 m). Wirt Flo Marl ist einer dieser Gesellen, für die es sich allein schon lohnen würde, hier herauf zu kommen. Und doch, am nächsten Morgen geht es weiter via Wildgößl (2062 m) zur Pühringerhütte (1637 m). Am dritten Tag wird via Rotgschirr (2261 m) Oberösterreich erreicht, um durch die Klinserschlucht zum Prielschutzhaus (1420 m) zu gelangen. Der vierte Tag ist dem Abstieg nach Hinterstoder vorbehalten. Tipp von Freiluftleben-Wanderführerin Stefanie Lettner. GROSSE ZIRBITZKOGEL-RUNDE Die steirischen Seetaler Alpen erwandern 3 Etappen, Start & Ziel: Tonnerhütte Landschaftlich abwechslungsreich-prachtvoll – so lässt sich die Zirbitzkogel-Runde am besten beschreiben. Am ersten Tag wird ab Tonnerhütte (1600 m) unterhalb des Zirbitzkogels auf den Kreiskogel (2306 m) marschiert und dann vorbei am Großen Winterleitnersee zur Sabathyhütte (1620 m). Tag 2: via Türkenkreuz (1839 m) zur Stoanahütte oder zur St. Martiner Hütte. Am dritten Tag wird – endlich – der Zirbitzkogel (2396 m) erklommen, ehe es zurück zur Tonnerhütte geht. Tipp von Stefan Kohlmaier, Österreichs Wanderdörfer. www.tonnerhuette.at Fotos: TVB Schladming/Herbert Raffalt, Tirol Werbung, Tonnerhütte, Ötztal Tourismus/Bernd Ritschel, Steiermark Tourismus, Florian Loitz 78 SPORTaktiv

ÖTZTAL-TREK HOCHSCHWAB INTENSIV| Unterwegs im „steirischen Gebirg“ 5 Etappen, Start & Ziel: Gasthaus Bodenbauer Fünf Tage lang die Hochschwab-Region genießen: ab Bodenbauer (884 m) in St. Ilgen, via Klammboden zur Sonnschienhütte (1523 m). Am Sackwiesensee vorbei zum Schiestlhaus (2156 m) und dann den Sonnenuntergang am Hochschwab-Gipfel (2277 m) genießen. Via Ringkarwand (2014 m) Richtung Staritzen und den steilen Weg nach Seewiesen (974 m), um im Seeberghof zu nächtigen. Via Seetal und Höllkampl (1449 m) zur Voisthaler Hütte (1654 m). Via Trawiessattel unterhalb der Hochschwab-Südwand retour zum Bodenbauer. Tipp von Gregor Krenn, Naturfreunde Österreich. Das Ötztal alpin & hochalpin erkunden 22 Etappen, in 6 Teilabschnitte gliederbar Spätestens wer den Ötztal-Trek erlebt hat; weiß: Das Ötztal bietet weit mehr als Sölden, Aquadome, Timmelsjoch & Co. Die Bergwelt ist gewaltig, imposant, ursprünglich. Die Ein- und Ausblicke, die der Trek mit seinen 22 Etappen (400 km, 30.000 hm) ermöglicht, sind atemberaubend. Östlich des Tals geht es über Scharten, Grate und Gipfel von Hütte zu Hütte taleinwärts bis Obergurgl. Am Geigenkamm, dem westlichen Bergkamm, führt der Trek wieder talauswärts. Die Etappen sind in 6 Teilabschnitte mit jeweils 2–5 Tagesblöcken gliederbar. Das Angebot ist hochprofessionell gestaltet und organisiert. Tipp von Stefan Kohlmaier, Österreichs Wanderdörfer. www.oetztal.com/oetztal-trek I AM DRY BAG. I AM BACKPACK. I AM GEAR-PACK. GEAR-PACK: Wasserdichter Hybrid aus Packsack und Rucksack. Modular, mit abnehmbarem Hüftgurt und Tragesystem. SPORTaktiv 79

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015