Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Skitourenguide 2018

  • Text
  • Sportaktiv
  • Skitourenguide
  • Skitourengehen
  • Skitour
  • Natur
  • Trends
  • Berge

Ein Sieg und einer zum

Ein Sieg und einer zum Greifen nah: Jakob Herrmann und Skibergsteiger-Ikone Kilian Jornet wollen auch 2019 wieder ein Erfolgsteam bilden. Unten: im Abfahren in seinem Element. Lift war“. Und nachdem der Papa stets leidenschaftlicher Paragleiter war, schaffte es der 14-Jährige zum damals jüngsten Österreicher mit Paragleitlizenz. Sein erstes Skitourenrennen war die Mountain Attack in Saalbach, Herrmann lief gleich auf Platz drei. Seit 2010 ist er Weltcupathlet und seit drei Jahren oft im Spitzenfeld zu finden. Als erster Österreicher schaffte er zweimal den Sprung auf ein Weltcup-Podest. In seinem Element ist er aber bei den Grande-Course-Rennen (3 Podiumsplätze bisher), die seiner Vorstellung eines idealen Wettkampfs entsprechen: lang, alpin, mit ständig wechselnden Bergauf- und Bergab-Abschnitten, spektakulären Trage- und Anseil-Passagen. Er liebt Kälte und Höhenluft, aber auch wechselnde Schneeverhältnisse, wo er seine Abfahrtsstärke ausspielt: „Im Rennen ist mir Bruchharsch viel lieber als Powder.“ Obwohl er sich „als Wettkampftyp“ definiert, kann Herrmann auch ganz entspannt Skitouren und die Natur genießen: „Am liebsten nach der Saison, im April, Mai.“ Dann setzt er sich zum Beispiel um 3 Uhr früh aufs Mountainbike, die Ski am Rucksack, und radelt ins Obersulzbachtal, wo er rund 1000 Höhenmeter weiter oben in die Bindung steigt. Dreitausender-Besteigungen sind von dort aus möglich, auf den Großvenediger oder den Großen Geiger. Zumindest, wenn man über die passende Kondition verfügt. „Meine Lieblingtour führt auf die 3290 m hohe Schlieferspitze. Im Frühling wartet dort ein Firnhang mit 1300 Höhenmetern zum Abfahren – gewaltig“, glänzen Herrmanns Augen. Ein Kaiserschmarrn bei der Almeinkehr darf an so einem Tag auch nicht fehlen. Den Skitourenboom in der Breitensport-Szene sieht Jakob Hermann übrigens mit Freude. Als Mitglied der 3 Tipps für Hobby-Skitourengeher von Jakob Herrmann Nutzt den goldenen 1. Herbst für ausgedehnte Bergtouren. Damit legt ihr eine ideale konditionelle Grundlage für die Skitourensaison. Spart nicht bei der 2. Ausrüstung. Ein gut passender Schuh ist dabei das wichtigste Ausrüstungsteil – der entscheidet über Freud oder Leid auf der Tour. Macht euch über 3. Alpinvereine oder die Bergrettung mit der Sicherheitsausrüstung vertraut und trainiert den Umgang damit immer wieder. Lawinenkommission Werfenweng ist ihm aber die Sicherheit ein großes Anliegen, „ich verzichte eher auf die Jause als aufs volle Sicherheitspaket, sprich: LVS-Gerät, hochwertige Schaufel und Sonde. Bei jedem Schritt ins Gelände“. Wichtig sei vor allem, im Notfall intuitiv mit dem Equipment umgehen zu können. Hier ortet Herrmann schon Defizite bei vielen Freizeitsportlern. Olympische Spiele: „Bitte warten“ Zurück zum Wettkämpfer Jakob Herrmann: Er ist auch Athletensprecher im internationalen Skibergsteiger-Verband ISMF, mit dem weiblichen Topstar Laetitia Roux. Als kritischer Geist hat der Werfenwenger zur Entwicklung der in Frankreich, Italien oder Spanien viel populäreren Sportart natürlich seine Meinung, „es geht schon was weiter, aber sehr, sehr langsam“. Was die Olympiabestrebungen der Skibergsteiger betrifft, so steht die Premiere 2022, die schon fix schien, derzeit wieder auf sehr wackeligen Beinen. Herrmann tut das vor allem für die jüngeren Kollegen leid: Für ihn selbst ist das TV- und zuschauerfreundliche Format, das für Olympische Spiele vorgesehen wäre, nicht die große Liebe. Sondern eben solche Rennen wie die Pierra Menta. Ebendort den im Vorjahr so knapp versäumten Sieg nachzuholen, ist natürlich ein großes Ziel für 2019. Kilian Jornet steht als Partner wieder bereit – bleibt noch die Frage, wie es zu dem Team Jornet/Herrmann eigentlich gekommen ist: „Kilian ist an mich herangetreten. Kurz war ich schon ein wenig überfordert“, lacht Herrmann. Die gemeinsamen Rennerlebnisse mit dem Weltstar haben ihn dann absolut begeistert: „Kilian ist ein Supertyp, völlig unkompliziert.“ Was man auch über Jakob Herrmann exakt so formulieren kann. 56 SPORTaktiv

STRIDER ADVENTURE READY. Skiboot Strider 130 Pro Dyn NORDICA.COM/STRIDER NORDICA.COM #FITFORTHELONGRUN

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015