Aufrufe
vor 10 Monaten

SPORTaktiv Skitourenguide 2018

  • Text
  • Sportaktiv
  • Skitourenguide
  • Skitourengehen
  • Skitour
  • Natur
  • Trends
  • Berge

92

92 SPORTaktiv WIR SAN WIR. ÖSTERREICH IST IMMER NOCH DIE NR. 1 AM WELTMARKT. WARUM DAS SO IST, WARUM ÖSTERREICH AKTUELL SOGAR VOM AUFHOLEN NORDAMERIKAS UND SKANDINAVIENS PROFITIERT UND WARUM DAS ALLES LÄNGST KEIN HYPE MEHR IST. VON CHRISTOPH HEIGL

ALLES STEIGT Der klassische Einstiegssatz in diese Story könnte lauten: Der Trend und Boom bei den Skitouren hält weiter an. Deshalb Umsatzsteigerung, noch mehr Aktive, bla bla bla. Doch über dieses Stadium sind wir längst hinweg, ein neuer Ansatz muss her. „Skitourengehen ist kein Hype und kein Trend mehr“, sagt Karl Posch, der die Szene seit vielen Jahren kennt. „Das haben wir vielleicht vor 15 oder 20 Jahren so gesehen. Mittlerweile ist das eine kontinuierliche Entwicklung, das sehen wir in den Zahlen, das ist sehr positiv.“ Posch ist Betreiber der Webplattform skimo.at und bei der ARGE Skibergsteigen involviert. Er präsentiert mit Partnern aus dem Handel, dem Tourismus und der Rennszene jährlich die neuesten Statistiken und Zahlen (siehe Folgeseite). „Nach drei schneearmen und schlechteren Wintern mit vollen Lagern haben wir wieder schöne Steigerungen.“ Das sind zwar nicht mehr die Wahnsinnszahlen wie in den Anfangsjahren, „aber bei mittlerweile jährlich in Österrreich verkauften 53.000 Paar Tourenskiern sind ein paar Prozent auch schöne Raten.“ In diesem Fall genau sechs. „Klare Gewinner sind Spezialisten und Fachhändler, die mit Beratung und Individualisierung punkten“, weiß Gernot Kellermayr, Präsident des Verbandes der Sportartikelerzeuger (VSSÖ). „Sowohl der stationäre Handel als auch der Onlinehandel verzeichneten ein Umsatzplus von mehr als15 Prozent.“ Interessanterweise auch durch den steigenden Frauenanteil, wie Michael Költringer (Dynafit-Marketing-Manager) beobachtet: „Wir merken, dass sich das Verhältnis Männer zu Frauen im Tourenskisport deutlich verändert hat. Der Anteil hat sich von 70:30 auf fast 50:50 positiv zugunsten der Frauen verändert. Dies zeigt sich bei Textilien, wo wir einen großen Wachstumsmarkt sehen. Frauen sind einfach modebewusster.“ Bei den allgemeinen Winter-Verkaufs- Foto: Atomic Ski SPORTaktiv 93

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015