Aufrufe
vor 4 Jahren

SPORTaktiv Winterguide 2015

  • Text
  • Skiberge
  • Skilifte
  • Skischuh
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Schnee
  • Winterwunderland
  • Skiurlaub
  • Skifahren
  • Ski
Als "Weißbuch" für den weißen Sport liefert der SPORTaktiv Winterguide 2015 alle wichtigen Informationen für den aktiven Wintersportler: Welche neuen Skimodelle sind auf dem Markt und welcher Ski ist der richtige Partner? Wie schön ist die neue Skimode? Das Thema Ausrüstung ist der eine große Schwerpunkt in diesem Winterguide – der zweite sind unsere Weltklasse-Skiberge. Nach dem Lesen heißt es nur noch: Ran an die Bretter und rauf auf den Berg!

AUSSEERLAND STEIERMARK

AUSSEERLAND STEIERMARK SCHNEESICHERES HERZ VON ÖSTERREICH Genieße deinen Winterurlaub im geografischen Mittelpunkt Österreichs, dem Ausseerland – Salzkammergut. SEINE BEIDEN SKIGEBIETE Loser und Tauplitz, dazu eines der besten Loipenangebote Österreichs: Das sind nur drei von vielen guten Argumenten, das Ausseerland–Salzkammergut im Winter zu erleben. Die GrimmingTherme Bad Mitterndorf und das Narzissen Bad Aussee sind weitere Highlights. Und natürlich ist da auch die legendäre Winterlandschaft mitten im Herzen von Österreich, die schon zu Kaisers Zeiten begeisterte. Skifahrer finden am Loser in Altaussee ein abwechslungsreiches Pistenangebot für die ganze Familie, verteilt auf 1.000 Höhenmeter (mehr dazu siehe unten). Das Skigebiet Tauplitz gefällt mit 42 Pistenkilometern, sportlich selektiven Hängen und tollen Freeride-Areas. Von der Achtergondelbahn aus zeigt sich ein wunderbares Winterpanorama und im Kinderland mit Zauberteppich gelingen die ersten Schwünge ganz leicht (siehe Seite 159). Freunde des Langlaufens sind im geografischen Mittelpunkt Österreichs sowieso genau richtig: 200 Kilometer Klassik- und Skatingloipen warten in der Region – von der Tauplitzalm über Bad Mitterndorf bis Kainisch erstrecken sich die Salzkammergut- Loipen und bilden eine der schönsten Langlaufregionen Österreichs. INFOS UND BUCHUNGEN T.: 0 36 22/54 040, www.ausseerland.at FOTOS: TVB AUSSEERLAND - SALZKAMMERGUT/TOM LAMM, LOSER: FAMILIEN- UND ERLEBNISBERG Ein Berg, zwei Seiten: Die längste Familienabfahrt Österreichs und legendäre Freeride-Areas stehen dafür. LOSER DER LOSER ist das Familien-Skiparadies im Salzkammergut. Zugleich aber auch Erlebnis-Skiberg mit dem Funpark „Loserfenster“ und den Loser Freeride Areas. Beginnen wir mit der familiären Seite: 33 toppräparierte, abwechslungsreiche Pistenkilometer passen für jeden. Familien freuen sich über das Kinderskiland und die Angebote der lokalen Ski- & Snowboardschulen. Nach einigen Stunden im Kinderskiland und am Übungshang ist dann schon der Weg frei, Österreichs längste Familienabfahrt, die Loser-Panoramaabfahrt, gemeinsam zu probieren. Auf der anderen Seite genießt der Loser bei Freeridern einen legendären Ruf. Am Hochplateau die Tiefschnee- Freiheit über der Baumgrenze zu erleben, schätzen viele Fans der breiten Freeride-Skier. Aber auch das Skitouren-Angebot ist dort top. Wer nach dem Pistenspaß auch Erholung auf höchstem Niveau sucht, der nimmt sich ein „Ski- & Spa“-Kombi- Ticket: Die Tages-Skikarte mit 4-Stunden-Eintritt ins Narzissen Bad Aussee spart € 13,– gegenüber dem Einzelkauf. www.loser.at FOTOS: NARZISSENBAD, LOSER BERGBAHNEN 162 SPORTaktiv-WINTERGUIDE 2015/2016

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 10-FIS VERHALTENS- REGELN ... für reibungsloses Miteinander auf den Skipisten. 1. RÜCKSICHTNAHME AUF ANDERE: Jeder Skifahrer oder Snowboarder muss sich so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt. 2. GESCHWINDIGKEIT UND FAHRWEISE: Auf Sicht fahren. Geschwindigkeit und Fahrweise müssen dem eigenem Können und den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte angepasst werden. 3. WAHL DER FAHRSPUR: Der von hinen Kommende muss seine Fahrspur so wählen, dass er vor ihm Fahrende nicht gefährdet. 4. ÜBERHOLEN: Überholt werden darf von oben oder unten, von rechts oder von links, aber immer nur mit einem Abstand, der dem Überholten für alle seine Bewegungen genügend Raum lässt. 5. EINFAHREN, ANFAHREN UND HANGAUF- WÄRTS FAHREN: Wer in eine Abfahrt einfahren, nach einem Halt wieder anfahren oder hangaufwärts schwingen oder fahren will, muss sich nach oben und unten vergewissern, dass er dies ohne Gefahr für sich und andere tun kann. 6. ANHALTEN: Jeder Skifahrer oder Snowboarder muss es vermeiden, ohne Not an engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrt anzuhalten. Wer gestürzt ist, muss eine solche Stelle so schnell wie möglich freimachen. 7. AUFSTIEG UND ABSTIEG. Wer aufsteigt oder zu Fuß absteigt, muss den Rand der Skipiste benutzen. 8. BEACHTEN DER ZEICHEN. Jeder Skifahrer und Snowboarder muss die Markierung und die Signalisation beachten. 9. HILFELEISTUNG. Bei Unfällen ist jeder zur Hilfeleistung verpflichtet. 10. AUSWEISPFLICHT. Jeder Skifahrer oder Snowboarder, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Fall eines Unfalls seine Personalien bekanntgeben. WWW.OESV.AT

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015