Aufrufe
vor 2 Jahren

SPORTaktiv Winterguide 2015

  • Text
  • Skiberge
  • Skilifte
  • Skischuh
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Schnee
  • Winterwunderland
  • Skiurlaub
  • Skifahren
  • Ski
Als "Weißbuch" für den weißen Sport liefert der SPORTaktiv Winterguide 2015 alle wichtigen Informationen für den aktiven Wintersportler: Welche neuen Skimodelle sind auf dem Markt und welcher Ski ist der richtige Partner? Wie schön ist die neue Skimode? Das Thema Ausrüstung ist der eine große Schwerpunkt in diesem Winterguide – der zweite sind unsere Weltklasse-Skiberge. Nach dem Lesen heißt es nur noch: Ran an die Bretter und rauf auf den Berg!

ZEIG MIR DIE WINTER

ZEIG MIR DIE WINTER WUNDERWELT ÖSTERREICH PROLOG ES FOLGEN ZWAR NOCH 154 SEITEN MIT ALLEN INFORMATIONEN AUS DEM SKILAND ÖSTERREICH. EIN PAAR FAKTEN ABER WOLLEN WIR HIER EXTRA HERAUSSTREICHEN, DIE DEN SKISPORTLER STAUNEN LASSEN; ABER AUCH STOLZ MACHEN AUF DIE ROT-WEISS-ROTE „WINTERWUNDERWELT“. Die Zahl der Aufstiegshilfen in Österreichs Skigebieten geht knapp an die „3.000er“-Marke: 1.098 Seilbahnanlagen (dazu zählen Standseil-, Pendel-, Umlauf-, Kabinen- und Sesselbahnen) sowie 1.850 Schlepplifte zählt der Fachverband der Seilbahnen für kommenden Winter. Was insgesamt die imposante Zahl 2.948 ergibt. Spektakuläre neue Bahnen sind die „Tirol S“-Bahn, die den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang (S) mit Fieberbrunn (T) verbindet, die „3S Penkenbahn“ in Mayrhofen (T) oder der Gletscherjet 3+4 am Kitzsteinhorn (S). Eine Zahl, die in diesem Zusammenhang auch beeindruckt: Bundesweit wurden vor dem Winter 2015/16 satte 230 Millionen Euro in neue Aufstiegshilfen investiert. Schneesicherheit gehört zu den wichtigsten Kriterien, damit sich Gäste für einen Winterurlaubsort entscheiden. – Diese Tatsache sticht in Befragungen immer wieder hervor. 154 Millionen Euro investierten Österreichs Seilbahnen daher vor diesem Winter in die Beschneiungsanlagen. Und nicht nur die Großen bieten Schneesicherheit: Zum Beispiel wurden am Feuerkogel (OÖ) heuer 10,2 Millionen dafür ausgegeben ... Schnee- Garantie 2948 SEILBAHNEN UND LIFTE FOTOS: Planai Bergbahnen, Skicircus Sallbach Hinterglemm, Hochkönig, Region Villach Eine Karte, 270 km Mit 270 Pistenkilometern geht der Titel „größtes durchgehend befahrbares Skigebiet Österreichs“ in diesem Winter an den neu verbundenen Skicircus Saalbach – Hinterglemm – Leogang – Fieberbrunn. Tirols Skiwelt Wilder Kaiser – Brixental hat weiterhin 280 Kilometer Pisten im Angebot, nur muss man dabei zwischendurch mal in den Skibus steigen. Gleich 760 Pistenkilometer mit einer Karte bietet Ski amadé, als Ticketverbund von Salzburger und steirischen Top-Skigebieten wie z. B. der Schladminger 4-Berge-Skischaukel. Was hinter dem Streben der Skigebiete nach Größe steckt, liest du in der Story auf den Seiten 82 bis 85. 18 Für Sparmeister IMMER BESSER, IMMER GRÖSSER – IMMER TEURER? Stimmt gar nicht. Auch mit kleinerem Budget fährt man in Österreichs Skigebieten sehr gut. Denn erstens sind unter den rund 350 Skibergen, die du hier im Winterguide aufgelistet findest, viele kleine dabei, die Tageskarten zu Preisen von 30, 25 oder noch weniger Euro anbieten. Zweitens gibt es in den großen wie in den kleinen Skigebieten vielfach günstige Packageangebote für den Winterurlaub, bei denen Übernachtung und Skipässe schon inkludiert sind, und auch für den einzelnen Skitag gibt es oft Familienermäßigungen. Außerhalb der Hauptsaisonzeiten besteht noch einmal zusätzliches Sparpotenzial. Dem „leistbaren Skifahren“ in Österreich haben wir natürlich auch eine Story gewidmet – nachzulesen auf Seite 90/91. SPORTaktiv-WINTERGUIDE 2015/2016 SPORTaktiv FOTOS: xxx

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015