Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Winterguide 2015

  • Text
  • Skiberge
  • Skilifte
  • Skischuh
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Schnee
  • Winterwunderland
  • Skiurlaub
  • Skifahren
  • Ski
Als "Weißbuch" für den weißen Sport liefert der SPORTaktiv Winterguide 2015 alle wichtigen Informationen für den aktiven Wintersportler: Welche neuen Skimodelle sind auf dem Markt und welcher Ski ist der richtige Partner? Wie schön ist die neue Skimode? Das Thema Ausrüstung ist der eine große Schwerpunkt in diesem Winterguide – der zweite sind unsere Weltklasse-Skiberge. Nach dem Lesen heißt es nur noch: Ran an die Bretter und rauf auf den Berg!

MATERIAL ERKLÄR MIR...

MATERIAL ERKLÄR MIR... DEN FREERIDE-SKI FÜNF PUNKTE, DIE DIE EIGENSCHAFTEN EINES SPITZEN-FREE RIDE-SKIS BESTIMMEN: Stefan Bieringer von Völkl erklärt die Skigattung am Beispiel des „Völkl 100Eight“. SCHAUFEL & SKIENDE . „Typisch ist ein ‚Tapered Shape‘. Darunter versteht man, dass die breiteste Stelle des Skis nicht Nose und Tail, sondern Stellen kurz vor den Enden sind. Auch das dient der Auftriebsmaximierung. Durch die kürzere effektive Kante bleibt der breite Ski auf härterem Schnee wendig.“ TAIILIERUNG „Die Taillierung allein ist nicht entscheidend, sondern vielmehr die gute Abstimmung von Flex, Rocker, Taillierung bzw. Radius. Bei Völkl ist uns wichtig, dass die Ski auch bei weniger guten Schneebedingungen funktionieren.“ MITTELBREITE . „Die Skibreite variiert ganz stark: Während im Alpenraum Ski ab 95 mm aufwärts als Freerider gelten, sieht das etwa in Nordamerka anders aus. Bei Völkl gibt es Ski bis 135 mm Mitte – der ‚100Eight‘ hat 108. Generell gilt: Ein breiter Skikörper bringt mehr Auftrieb.“ FLEX & TORSION „Die 3D- Ridge- Bauweise wurde zum Markenzeichen von Völkls Leichtbau. Charakteristisch ist der erhöhte Mittelsteg, der vor und hinter der Bindung zur Kante hin stark abflacht. Der Nutzen: Das reduziert die Schwungmasse um den Drehpunkt und steigert die Agilität des Skis. Gleichzeitig lässt der Mittelsteg eine exakte Auslegung des Härteverlaufs zu, was zu einer besonders harmonischen Flex kurve führt.“ MATERIALIEN „Auch im Free ride- Bereich wird auf einen Multilayer Wood core gesetzt. In der Schaufel ist der Ski etwas härter, um Flattern bei schwierigen Bedingungen zu verhindern. Zur Mitte hin wird der Ski etwas weicher, um eine gute Steuerung zu ermöglichen. Der Holzkern befindet sich in der sogenannten Tough Box: Bei dieser Bauweise wird der Kern durch eine Ummantelung mit Fiberglasbändern verstärkt. Um höchste Belastbarkeit in alle Richtungen zu erzielen, werden die Bänder in mehreren Schichten und über Kreuz um den Kern gewickelt.“ Der Experte STEFAN BIERINGER ist Marketingmanager bei Marker- Dalbello-Völkl Austria. KONTAKT: www.voelkl.com DER UNTERSCHIED ZWISCHEN HIGH- END- UND EINSTEIGER-FREERIDE-SKI. „Da gibt es schon klare Unterschiede – von der Auswahl der Materialien, über die Bauweise (3D-Ridge ist viel aufwendiger als eine gewöhnliche Cap-Konstruktion) bis zur Begurtung (Titanal und/oder Carbon-Einlagen). Auch der Produktionsort bürgt für Spitzenqualität: Unsere Modelle mit 3D-Ridge-Konstruktion sind alle made in Straubing/ Bayern.“ FOTOS: Völkl 48 SPORTaktiv-WINTERGUIDE 2015/2016

IM SCHAUFENSTER: 5 NEUE FREERIDE-SKI HERSTELLER MODELL RADIUS TAILLIERUNG PREIS WEB-INFO HEAD COLLECTIVE 105 17,5 m (bei 181 cm) 146-105-128 mm € 699,95 (inkl. Bindung) head.com CHARAKTERISTIK: Je naturbelassener der Untergrund, je steiler das Tiefschneegelände, desto lieber ist es diesem Ski. Mit seinem Allride Rocker, stoßresistenten und dämpfenden Tuffwalls sowie dem Independent Suspension System (ISS) ist der Collective für jede Aufgabe am Berg gerüstet. K2 PINNACLE 95 17 m (bei 184 cm) 132-95-115 mm € 649,95 (exkl. Bindung) k2skis.com CHARAKTERISTIK: Der Pinnacle 95 fühlt sich in jedem Gelände und bei allen Schneebedingungen pudelwohl. Konstruktiv stehen der leichte Nano lite- Holzkern und Titanal-Verstärkungen an den Seiten des Skis im Mittelpunkt, was das Handling und die Kontrolle optimiert und Stabilität verleiht. ROSSIGNOL SOUL 7 17 m (bei 180 cm) 136-106-126 mm € 799,95 (inkl. Bindung) rossignol.com CHARAKTERISTIK: Ausgestattet mit Rossignols patentierter Air-Tip-Technologie, bietet der Soul 7 einen meisterhaften Mix an vielseitiger Einsetzbarkeit in jedem Gelände. Die Air Tips verbessern den Auftrieb und sorgen für müheloses Manövrieren in unterschiedlichsten Schneeverhältnissen. SALOMON Q-LAB 20,5 m (bei 183 cm) 138-104-127 mm € 899,95 (exkl. Bindung) salomon.com CHARAKTERISTIK: Der Q-Lab ist mit der Technologie eines Rennskis ausgestattet, um optimale Freeride-Performance abzuliefern. Charakteristisch sind seine durchgehenden Sandwich-Seitenwangen, der durchgehende „S-Core“-Holzkern sowie die Honigwaben-Konstruktion an der Skispitze. VÖLKL 100 EIGHT 22 m (bei 181 cm) 141-108-124 mm € 699,95 (exkl. Bindung) voelkl.com FOTOS: Hersteller CHARAKTERISTIK: Den neuen 100 Eight bezeichnet Völkl als „Waffe für jeden Skitag in jedem Gelände“. Er kombiniert Auftrieb mit Stabilität und Vielseitigkeit. Technisches Highlight ist die 3D-Ridge-Technologie – die Bauweise, die mittlerweile zum Markenzeichen von Völkls Leichtbau wurde. www.lsp-austria.at

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015