Aufrufe
vor 2 Jahren

SPORTaktiv Winterguide 2015

  • Text
  • Skiberge
  • Skilifte
  • Skischuh
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Schnee
  • Winterwunderland
  • Skiurlaub
  • Skifahren
  • Ski
Als "Weißbuch" für den weißen Sport liefert der SPORTaktiv Winterguide 2015 alle wichtigen Informationen für den aktiven Wintersportler: Welche neuen Skimodelle sind auf dem Markt und welcher Ski ist der richtige Partner? Wie schön ist die neue Skimode? Das Thema Ausrüstung ist der eine große Schwerpunkt in diesem Winterguide – der zweite sind unsere Weltklasse-Skiberge. Nach dem Lesen heißt es nur noch: Ran an die Bretter und rauf auf den Berg!

TIROL KICKER SPRINGEN Es

TIROL KICKER SPRINGEN Es geht hoch hinaus! Chris rät, mit Kickern (Sprüngen) nicht sofort im Park anzufangen: „Für die ersten Sprünge sind Minischanzen am Pistenrand super. Wenn es frisch geschneit hat, könnt ihr auch einen Kicker im Tiefschnee bauen – dann ist die Landung federweich und ihr könnt gefahrlos neue Tricks ausprobieren.” Bei einem geraden Sprung sollte man zunächst das Wichtigste üben: Anfahrtsgeschwindigkeit und Absprung-Timing. „Orientiere dich am Tempo der anderen, denn du solltest nicht übershooten, aber auch nicht im flachen Table nach dem Kicker landen. Und denk ans Timing: Für den perfekten Jump musst du genau am Kicker abspringen! Und zwar mit einem Ollie, wie du ihn ja sicher eifrig trainiert hast.“ LUST AUF DEN 360ER? Wie du auf der Schanze Sprung und Drehung kombinierst, am Ende des Tages dann deinen ersten 360er (also Sprung mit ganzer Drehung) schaffst, das zeigt dir der CheckYeti-Profi auf unserer Homepage www.sportaktiv.com. Und dort siehst du auch alle anderen Tricks in einer exakten Bildfolge. Das ist CheckYeti CHECKYETI.COM – Skilehrer einfach online buchen! CheckYeti ist die weltweit umfangreichste Buchungsplattform für Wintersportaktivitäten. Auf www.checkyeti.com können von Arosa bis Sölden mehr als 1.300 Angebote von Skischulen, Skilehrern und Bergführern aus dem gesamten Alpenraum gesucht, verglichen und online gebucht werden. KONTAKT: www.checkyeti.com IM SCHAUFENSTER: 5 NEUE PARK- & PIPE-SKI HERSTELLER MODELL RADIUS TAILLIERUNG PREIS WEB-INFO BLIZZARD GUNSMOKE 22 m (bei 186 cm) 140-114-130 mm € 599,95 (exkl. Bindung) blizzard-ski.com CHARAKTERISTIK: Ganz Blizzard-like, strotzt der vielseitige Gunsmoke vor lauter Power. Trotz 114 mm Mittelbreite lässt sich der Free-Mountain-Twin gut carven und beeindruckt mit Kantengriff und Laufruhe; im Powder kommt er einfach ins Floaten und im Park gibt er eine hervorragende Figur ab. K2 DOMAIN 21 m (bei 179 cm) 115-90-115 mm € 379,95 (exkl. Bindung) k2skis.com CHARAKTERISTIK: Der Domain ist der einzige Ski im K2-Sortiment mit symmetrischem Sidecut und der Park- & Pipe-Ski schlechthin. Seine leichte Vorspannung sorgt für Agilität, Balance und Vielseitigkeit, die es braucht, um nicht nur für den Park, sondern für das ganze Skigebiet gerüstet zu sein. SALOMON NFX 15,9 m (bei 170 cm) 122-86-115 mm € 499,95 (exkl. Bindung) salomon.com CHARAKTERISTIK: Ein Ski, der den Ansprüchen von Freestyle-Wettkämpfern gerecht wird und von Salomon das Beste an Materialien und Technologien spendiert bekam. Salomon verspricht bombensichere Haltbarkeit und Power – auf fehlerverzeihendes Verhalten wurde aber nicht vergessen. SCOTT JIB 12-16 m Dual Radius (bei 178 cm) 114-86-108 mm € 399,95 (exkl. Bindung) scott-sports.com CHARAKTERISTIK: Mit seinem 3-Dimension-Sidecut sorgt der Scott Jib für präzise Kantenkontrolle und schnelles Reaktionsvermögen. Der leichte Holzkern macht sich beim Springen positiv bemerkbar, die Skikanten sind fürs Sliden verstärkt. VÖLKL STEP 21,1 m (bei 171 cm) 112-85-112 mm € 349,95 (exkl. Bindung) voelkl.com CHARAKTERISTIK: Der Völkl-Ski für den ambitionierten Park- & Pipe-Einsatz besitzt einen symmetrischen Sidecut und einen Multi-Layer-Holzkern. Völkls spezielle Tough-Box-Konstruktion garantiert höchste Belastbarkeit und Haltbarkeit auch bei extremer Beanspruchung. FOTOS: Hersteller 54 SPORTaktiv-WINTERGUIDE 2015/2016

SCHAUFEL UND SKI-ENDE . „Park- & Pipe-Ski sind Twin Tips, um auch rückwärts landen und Passagen rückwärts fahren zu können. Oftmals verfügen sie, wie eben auch der Domain, sogar über einen völlig symmetrischen Sidecut. Der Domain hat die Maße 115-90-115 mm. Er ist mit unserem Jib Rocker ausgestattet. Diese Rocker-Kon struktion mit angehobenen Skienden und null Vorspannung im Bindungsbereich ermöglicht ein spielerisches Handling.“ FLEX & TORSION . „Typisch für Ski dieser Kategorie ist ein eher weicher Flex, der dem Ski insgesamt einen fehlerverzeihenden Charakter verleiht.“ MATERIALIEN . „Um die starken Belastungen beim Landen oder Sliden zu verdauen, sind hochwertige Park- & Pipe-Ski sehr robust gebaut. Das beginnt beim extrastarken Holzkern, der beim Domain mit Fiberglas umwickelt ist. Im Obergurt kommen Karbonverstärkungen zum Einsatz. Stoßabsorbierende Sidewalls, starke Kanten, um Sliden auf Rails zu ermöglichen (die Kanten sind etwa doppelt so stark wie bei Allmountain Skiern) und ein stärkerer Belag stehen ebenfalls für Robustheit. Das sich dadurch ein höheres Gewicht ergibt, ist logisch, aber beim Einsatzbereich dieser Ski auch nicht relevant.“ ERKLÄR MIR ... DEN PARK- & PIPE-SKI HARTE LANDUNGEN nach großen Sprüngen oder Slides auf Rails müssen Park- & Pipe-Ski verdauen, ohne in die Knie zu gehen. Experte Hubert Steiner erklärt anhand des K2 Domain, warum gerade diese Ski das können. SKIMITTE . „88 bis 92 mm sind die meisten Park- & Pipe-Ski in der Mitte breit – der Domain hat genau 90 mm. Die Ski sind eher wenig stark tailliert mit entsprechend größerem Radius (Domain: 21 m), um beim Landen die Gefahr, zu verschneiden verringern zu können. Die Bindung wird anders als bei anderen Skiern oft absolut mittig montiert.“ SONSTIGES. „Park- & Pipe-Ski werden zumeist in Körpergröße gefahren. Bei günstigen Skiern dieser Klasse wird meist an den Mate rialien sowie an Verstärkungen gespart, was sich auf die Robustheit und Haltbarkeit niederschlägt." Der Experte HUBERT STEINER ist Country manager Austria bei der K2 Sports Europe GmbH. FOTOS: K2, 55 KONTAKT: www.k2sports.com

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015