Aufrufe
vor 2 Jahren

SPORTaktiv Winterguide 2015

  • Text
  • Skiberge
  • Skilifte
  • Skischuh
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Schnee
  • Winterwunderland
  • Skiurlaub
  • Skifahren
  • Ski
Als "Weißbuch" für den weißen Sport liefert der SPORTaktiv Winterguide 2015 alle wichtigen Informationen für den aktiven Wintersportler: Welche neuen Skimodelle sind auf dem Markt und welcher Ski ist der richtige Partner? Wie schön ist die neue Skimode? Das Thema Ausrüstung ist der eine große Schwerpunkt in diesem Winterguide – der zweite sind unsere Weltklasse-Skiberge. Nach dem Lesen heißt es nur noch: Ran an die Bretter und rauf auf den Berg!

KAUFEN ODER LEIHEN? DAS

KAUFEN ODER LEIHEN? DAS IST DIE FRAGE, die sich immer mehr Skisportler stellen, wenn es um die Anschaffung von neuem Skimaterial geht. Für alle, die eine Entscheidungshilfe brauchen, haben wir hier die Pros & Contras beider Varianten einander gegenüber gestellt. FOTOS: istock 56 SPORTaktiv-WINTERGUIDE 2015/2016

Was spricht für den eigenen Ski? KAUFEN SCHNELLER EINSTIEG: Wer mit dem eigenen Ski anreist, kann sich sofort ins Skivergnügen stürzen – Abholung, Anprobe (samt eventuellen Wartezeiten) fallen weg. UNABHÄNGIGKEIT: Mit eigenem Material kannst du auch kurzfristig, je nach Lust und Laune, Skifahren gehen, und zwar so lange du willst, ohne an Abgabefristen, Öffnungszeiten etc. denken zu müssen. PREISFRAGE: Die Frage nach den Kosten ist ein zweischneidiges Schwert. Während „Wenigfahrer“ und Einsteiger durchaus von der Leihvariante profitieren, steigen ambitionierte Sportler, die regelmäßig auf der Piste zu finden sind, mit einem gekauften Modell über den Winter sicher günstiger aus. VERTRAUTER PARTNER: Wer mit einem bestimmten Modell gut zurechtkommt und nicht das Bedürfnis hat, dauernd Neues auszuprobieren, hat mit dem eigenen Ski einen stets vertrauten Partner an den Beinen – mit dem auch die eigene Fahrtechnik optimiert werden kann. BESITZERSTOLZ: Für viele Skisportler ist es eben immer noch ein gutes Gefühl, einen eigenen Ski zu besitzen, den man mit niemandem teilen muss. Und auch die liebevolle Skipflege ist für viele Hobbysportler nicht lästige Verpflichtung, sondern weckt auch die Vorfreude auf den nächsten Skitag. Was spricht für den Leihski? LEIHEN CONVENIENCE: Einen Ski zu leihen ist vor allem praktisch! Zum einen muss man das Material in der „Offseason“ nicht selbst irgendwo lagern, und zum anderen erspart man sich den Transport ins Skigebiet – und somit auch das lästige Handling mit Skiträger oder Transportbox. FLEXIBILITÄT: Wer sich einen Ski ausleiht, kann diesen meist sogar innerhalb eines Tages wechseln. So kann man verschiedene Modelle testen, ohne Verpflichtungen eingehen zu müssen. Ein guter Tipp übrigens auch für Skisportler, die sich ein bestimmtes Modell kaufen möchten ... ONLINE-RESERVIERUNG: In der Regel können Ski bereits vor Antritt des Urlaubs online vorbestellt werden. So hat der Verleiher genügend Zeit, den Ski auf die Bedürfnisse des Leihenden abzustimmen. ALLES NEU: Beim Skiverleih erhält man normalerweise stets die aktuellen Modelle. Ob man wirklich jedes Mal einen anderen Ski fahren möchte, oder lieber auf Bewährtes zurückgreift, ist selbstverständlich Geschmackssache. PERFEKTES SERVICE: Gerade in der Hauptsaison kann es sein, dass man für die Servicierung des eigenen Materials keine Zeit oder Lust hat. Leihski dagegen werden regelmäßig in Form gebracht. KOSTENFRAGE: Für Anfänger oder Wiedereinsteiger ist der Leihski dank der überschaubaren Investition die vernünftigste Möglichkeit, in den Skisport hineinzuschnuppern. NOCH MEHR HAWX DAS LEGENDÄRE HAWX-GEFÜHL. JETZT IM 102 MM-FIT. ATOMIC.COM

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015