Aufrufe
vor 2 Jahren

SPORTaktiv Winterguide 2015

  • Text
  • Skiberge
  • Skilifte
  • Skischuh
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Ski
  • Schnee
  • Winterwunderland
  • Skiurlaub
  • Skifahren
  • Ski
Als "Weißbuch" für den weißen Sport liefert der SPORTaktiv Winterguide 2015 alle wichtigen Informationen für den aktiven Wintersportler: Welche neuen Skimodelle sind auf dem Markt und welcher Ski ist der richtige Partner? Wie schön ist die neue Skimode? Das Thema Ausrüstung ist der eine große Schwerpunkt in diesem Winterguide – der zweite sind unsere Weltklasse-Skiberge. Nach dem Lesen heißt es nur noch: Ran an die Bretter und rauf auf den Berg!

PERSONALITY treten und

PERSONALITY treten und bin damit über eine Klippe gerutscht. Ich habe nur noch versucht, bei der Landung mit einem gezielten Sturz abzubremsen. Es kam eine Menge Schnee hinterher und drohte, mich zu verschütten. Ich konnte den Lawinenrucksack öffnen und mich gerade noch aus der Gefahrenzone retten. Da habe ich gemerkt, was ein einziger überraschender Moment auslösen kann, in welcher Gefahr du dich Sekundenbruchteile später wiederfindest. Trotz durchaus unberechenbarer Gefahren verlassen immer mehr Menschen die gesicherten Pisten. Was zieht sie dort raus in die Wildnis? Ich weiß nicht, warum andere es tun. Aber ich weiß, warum ich es tue: Es ist einfach total echt! Du freust dich über die einfache Erfahrung und die klaren Gefühle, die du dort draußen erfährst. Du läufst hoch, investierst deine Zeit, deine Mühe, deinen Schweiß. Dann stehst du oben, machst dich bereit und die Freude darüber ist riesengroß! Es ist wie meistens im Leben: Je härter du für etwas gearbeitet hast, desto mehr weißt du es zu schätzen. Im Jahr 2008 hast du zusätzlich mit dem Skicross begonnen. Was hat dich dazu gebracht? Es war neu für mich! Das reicht schon, es unbedingt ausprobieren zu wollen. Die Leute haben mich gefragt, warum ich mir das antue. Warum ich Der Schneekönig DARON LOUIS RAHLVES wurde am 12. Juni 1973 in Walnut Creek (Kalifornien) geboren. Ab dem Jahr 2000 zählte er zu den weltbesten Athleten in Abfahrt und Super-G. Nach der Saison 2005/2006 erklärte er überraschend seinen Rücktritt, den er damit begründete, dass er neben Training, Wettkampf und Materialtests kaum noch Zeit für seine eigentliche Leidenschaft habe – das Freeriden. Nach zwei Jahren Wettkampfpause startete er erstmals im Skicross, und stieß direkt in die Weltelite vor. Rahlves wurde 2001 Weltmeister im Super-G, im Jahr 2008 gewann er den Titel bei den Winter-X-Games im Skicross. Disziplinen übergreifend verbucht der US-Amerikaner 28 Weltcup-Podien, zwölf Weltcup-Siege, drei Weltmeistertitel sowie u. a. Abfahrtssiege beim Hahnenkammrennen in Kitzbühel und am Lauberhorn in Wengen. Daron Rahlves ist verheiratet, mit seiner Frau Michelle und zwei Kindern lebt er in Lake Tahoe (Nevada). es riskiere, meinen Ruf als erfolgreicher Abfahrer zu ruinieren. Aber mir ging es nicht um einen weiteren Titel, sondern einzig und alleine um die neue Erfahrung. Und was für eine Erfahrung war es? Im alpinen Rennsport spürst du, wenn du schnell bist. Aber du weißt erst im Ziel, wie schnell du wirklich warst. Beim Skicross geht es Mann gegen Mann um Positionen. Du weißt zu jeder Sekunde, wo du stehst. Du musst improvisieren, schnelle Entscheidungen treffen und kriegst auch mal einen Ellbogen ab. Aber der eigentliche Wettkampf findet am Ende in dir selbst statt. Aber egal, in welcher Disziplin: Ich suche immer nur nach dem perfekten Run. Und was war bis heute der Run deines Lebens? Oh, da muss ich vielleicht doch wieder zurück zum alpinen Rennsport kommen. Ich denke, das war mein Sieg in Kitzbühel im Jahr 2003. Dort gewonnen zu haben, ist unvergesslich. Ich war jetzt erst vor wenigen Wochen bei der US-Premiere des „Streif“-Filmes in New York – und ich saß mit Gänsehaut im Kino. Es kam alles noch einmal hoch. Wenn du nun alle Arten des Skifahrens vergleichst – was ist die beste? Keine Ahnung. Ich kann mich nicht entscheiden! Deshalb mache ich doch alles … FOTO: Red Bull Contentpool hybrid Steigfelle Adhäsionstechnologie auf dem nächsten Level Einzigartige Kombination aus 2 unterschiedlichen Kleberschichten Kein Nachbeschichten – Verschmutzungen abwaschbar Haftet auch bei großer Kälte und mehrmaligem Auffellen Einfaches Handling – leicht zu trennen Steigfelle made in Tirol contourskins.com

(R)EVOLUTION DIE NEUEN Freeride-Handschuhe von ZANIER heißen Evolution.XZX bzw. Revolution.XZX. Sie sind aus hochwertigen Materialien gefertigt, wasserdicht und atmungsaktiv und bieten unschlagbaren Grip. Der Unterschied: „Evolution“ sind Trigger-Fäustlinge, während „Revolution“ die Fingerhandschuhe benennt. zaniergloves.com WINTER NEWS MADE IN AUSTRIA DIE GIESSWEIN-MÜTZE „Sagzahn“ gefällt mit ihrem Ringelmuster und ihrer grobgestrickten Häkeloptik. Es gibt sie in mehreren Farbkombinationen und das Tragegefühl ist dank 100 Prozent Schurwolle sowie einem Fleeceband an der Innenseite top. Noch ein gutes Argument: Die Mütze ist „made in Austria“. www.giesswein.com Erste Wahl für Damen ELEGANTES, feminines Design und ein Top-Fahrgefühl verspricht Blizzard bei seinem Viva-RC-Ski. Carbon reduziert das Gewicht und sorgt gemeinsam mit dem Tip- & Tail- Rocker für absolut müheloses Abfahren auf Skipisten. Endloser Carving-Spaß DER GREAT SHAPE von Blossom verbindet die Eigenschaften eines Racecarvers mit einem breiten Einsatzspektrum. Ambitionierte und technisch starke Skifahrer werden mit ihm pure Fahrfreude erleben – den ganzen Skitag lang. Monströs gut fahren DIE HEAD-MONSTER- Kollektion (im Bild der „Monster 88“) ermöglicht es Skifahrern, den ganzen Berg zu rocken. Stolz ist Head auf das Material Graphen: leicht, dünn und ultrastark für ein extraleichtes, kontrolliertes Fahrgefühl. FOTOS: Hersteller blizzard-ski.com lsp-austria.at head.com 67

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015