Aufrufe
vor 2 Jahren

SPORTaktiv Winterguide 2017

  • Text
  • Freeride
  • Skiausruestung
  • Ski
  • Winterurlaub
  • Skiurlaub
  • Sportaktiv
  • Winterguide

Bis es wie von selbst

Bis es wie von selbst geht, braucht es allerdings eine Menge Diziplin. Und dazu zählt auch in der lässigen Freerider-Szene ein konsequentes Fitnessprogramm. Lorraine trainiert seit mehr als sechs Jahren mit einem eigenen Trainer ihre Kraft und Kondition. „Mental ist es von großer Bedeutung, fit zu sein. Nur dann fühlst du dich sicher“, sagt Lorraine im Hinblick auf ihre immer wieder riskanten Rides. Denn dass es mal schief geht, gehört beim Freeriden dazu: „Die Frage ist nicht, ob man stürzt – sondern wann.“ Auf Ba- LORRAINE HUBER Geb. am 3. März 1980, zu Hause in Lech am Arlberg (Vorarlberg), Freerideprofi und seit 2010 auf der Freeride World Tour. Sie veranstaltet Freeride-Camps für Frauen wie die „Women’s Progression Days“, ist Co-Gründerin von Österreichs erster Freeride-Schule, dem Freeride Center Sölden. 2017 Weltmeisterin als Gesamtsiegerin der Freeride World Tour. sis einer optimierten Konstitution kann man deshalb nicht nur die beste Leistung abrufen; man kann in einer kritischen Situation präziser reagieren, steckt einen Sturz besser weg und wird im Falle einer Verletzung schneller genesen. Die Energie der Berge Das Risiko fährt immer mit. Und es kann einen auch mal schlimmer erwischen. So war es bei Nadine Wallner aus Bludenz, die zweimal auf der „Freeride World Tour“ triumphierte, ehe sie im April 2014 bei Dreharbeiten in Alaska stürzte, mit offenen Brüchen von Schienund Wadenbein im Schnee liegen blieb und in der Folge eineinhalb Jahre regenerieren musste. „In dieser Zeit habe ich viel über mich gelernt“, sagt die heute 32-Jährige rückblickend: „Ich habe viel reflektiert, mir Gedanken darüber gemacht, was wirklich von Bedeutung ist. Und ich weiß seitdem noch genauer, wie wichtig mir die Berge sind. Du kannst den ganzen Tag dort draußen sein, dir fallen abends nur noch die Augen zu – und trotzdem spürst du eine ganz besondere, unbändige Energie in dir.“ Diese magische Energie, die der wilden Natur innewohnt, ist es auch, die Lorraine Huber immer wieder ins Backcountry mit seinen unberührten Hängen treibt. „Die Piste ist ein kontrollierter, standardisierter Raum“, sagt sie, „die echten Berge sind viel ursprünglicher. Ich genieße die einzigartige Stille, fühle mich so frei wie nirgendwo sonst. Dazu kommen die Geschwindigkeit, die Sprünge, die Herausforderung! Das macht Spaß, fordert dir aber auch eine Menge Verantwortung ab.“ Das bestätigt auch Eva Walkner, die in Alaska den bis heute besten Ride ihres Lebens hatte, bei dem sie allerdings für keine Sekunde die Tatsache aus den Augen verlieren durfte, dass sie sich in Fotos: Red Bull Photofiles, Blizzard, Lorraine Huber 220 SPORTaktiv

EVA WALKNER Geb. am 16. Juni 1979, wohnt in Salzburg, ist Freerideprofi und freiberufliche Journalistin. Bestritt 51 Europacup rennen und 8 Weltcuprennen im Slalom, ehe sie zum Freeriden wechselte. 2009 gelang ihr der erste Sieg auf der Freeride World Tour, 2015 und 2016 krönte sie sich zur Gesamtsiegerin und damit Weltmeisterin. LUST AUF EIN WENIG BACK- COUNTRY? WER NOCH KEINE ERFAHRUNGEN HAT, DER SOLLTE SICH IN EINEM FREE- RIDE-CAMP UNTER DER AN- LEITUNG VON PROFIS MIT DEN WICHTIGSTEN TECHNI- KEN UND SICHERHEITSRE- GELN VERTRAUT MACHEN. MEHR INFOS FINDET IHR IM INTERNET BEI LORRAINE HUBER UND EVA WALKNER: WWW.LORRAINEHUBER.COM WWW.EVAWALKNER.COM einer absolute Extremsituation befand: „Es war in einem Hang mit dem Namen Dirty Needles, unfassbar steil, ich habe beim Fahren mit der Hand den Hang gestreift. Bei jedem Schwung verschwindet man in seiner eigenen Schneewolke, ist eine Sekunde lang blind. Der Schnee war so locker und leicht wie ich ihn nie zuvor gefahren bin. Es war wie im Traum! Und trotzdem war absolute Konzentration angesagt, der kleinste Fehler hätte üble Konsequenzen gehabt.“ Erst die Basics lernen Wer Lust auf das Erlebnis Tiefschnee hat, aber noch keine Erfahrung abseits der Piste hat, der sollte den Schritt nur in Begleitung eines Bergführers oder mit erfahrenen Freeridern tun. Auch im Sinne der Sicherheit. „Wer wirklich mit dem Freeriden beginnen möchte, sollte sich weiterbilden“, empfiehlt Eva Walkner: „Besonders wichtig ist es, Lawinenkurse zu besuchen und sich mit den alpinen Gefahren, die im ungesicherten Gelände lauern, auseinanderzusetzen. Wer sich nicht sicher ist, sollte immer einen Guide buchen! Außerdem gibt es inzwischen gute Freeride-Camps, in denen wichtiges Wissen vermittelt wird. Jedem muss klar sein: Freeriden ist riskanter als Fußball oder Tennis ...“ Und dann? Bis zu welchem fahrerischen Niveau kann man es als gewöhnlicher Freizeit-Skifahrer im Freeriden bringen? „Alles ist möglich“, sagt Eva, die ihre Freeride-Karriere sogar erst im Alter von 27 Jahren begonnen hat – zuvor freilich als Skirennläuferin sogar auf acht Einsätze im alpinen Weltcup kam: „Als Profi muss man bereit sein, hart an sich zu arbeiten – und vor allem auch dann nach draußen zu gehen, wenn die Bedingungen vielleicht mal nicht so traumhaft sind.“ Wer darauf keine Lust hat und ausschließlich bei Kaiserwetter seine Linien durch den Powder ziehen will, der kann das einfach nach Lust und Laune tun. „Freeriden muss nicht immer extrem sein“, ermuntert Lorraine Huber alle Freizeit-Skifahrer: „Es kann auch ein schönes Dahinschwingen in einem offenen Tiefschneefeld sein. Jeder kann genau so fahren, wie er es tun möchte. Es geht im Freeriden um die eigene Kreativität. Und um die Auseinandersetzung mit der Natur.“ Dann folgt der Rest wie von selbst. Es bleibt ein Lächeln im Gesicht. Und das besondere Gefühl persönlicher Freiheit, irgendwo – zwischen Powder und Flow. SPORTaktiv 221

  • Seite 1 und 2:

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES AKTIVSPORT-M

  • Seite 3 und 4:

    in der Skiregion Hinterfager Mitter

  • Seite 5 und 6:

    EDITORIAL I CHRISTOF DOMENIG SPORTa

  • Seite 7 und 8:

    EDITORIAL II DANIEL WAKOUNIG Managi

  • Seite 9 und 10:

    290 REGIONEN 46 TIROL Alle News und

  • Seite 11:

    WIEGE, KULT UND ECHTE GRÖSSE Wiege

  • Seite 15 und 16:

    FAHRSPASS OHNE ENDE Raus aus der Go

  • Seite 17 und 18:

    EIN URLAUB AUF DIE SANFTE TOUR Skif

  • Seite 19 und 20:

    DAS WUNDER SCHNEE| Foto: istock SPO

  • Seite 21 und 22:

    CHRISTINE MARKO (HEUBERG BEI PYHRA)

  • Seite 23 und 24:

    WINTER MIT 22 JAHREN IST MIKAELA SH

  • Seite 25 und 26:

    WENN DU ANGST DAVOR HAST, MENSCHEN

  • Seite 27 und 28:

    WIE GRÜN MUSS DER WINTER WERDEN, D

  • Seite 29 und 30:

    Foto: istock auf knapp 3000 Metern

  • Seite 31 und 32:

    Der Arlberg ist seit 2016 Österrei

  • Seite 33 und 34:

    Hamburg Berlin Winterberg Salztal P

  • Seite 35 und 36:

    „WIR DÜRFEN NICHTS UNVERSUCHT LA

  • Seite 37 und 38:

    überzeugt, dass wir mindestens noc

  • Seite 40 und 41:

    ZUM ÖSTERREICHISCHEN KULTURGUT SKI

  • Seite 42 und 43:

    „SOGAR DIE SEMESTER- FERIEN SIND

  • Seite 44 und 45:

    SKISPORT ZUM ANKLICKEN Die Plattfor

  • Seite 46 und 47:

    DIE TOP NEWS AUS DEN TIROLER SKIBER

  • Seite 48 und 49:

    AUF EINEN BLICK SKIBERGE IN TIROL A

  • Seite 51 und 52:

    ACTION UND GENUSS AUF ZWEI BERGEN F

  • Seite 53 und 54:

    ZAHLEN & FAKTEN LIFTE: 14 46 28 PIS

  • Seite 55 und 56:

    DAS TAL DER SECHS SKI-DÖRFER INFOS

  • Seite 57 und 58:

    3. „RUN OF FAME“ AM ARLBERG Gan

  • Seite 59 und 60:

    www.perskindol.at 8. GLETSCHERRUNDE

  • Seite 61 und 62:

    MOUNTAIN BOOTS HANDCRAFTED WITH PAS

  • Seite 63 und 64:

    ZAHLEN & FAKTEN LIFTE: 14 46 28 PIS

  • Seite 65 und 66:

    ZAHLEN & FAKTEN LIFTE: 5 12 19 PIST

  • Seite 67 und 68:

    MATHIAS KNIEPEISS Der Profifotograf

  • Seite 69 und 70:

    Fotos: Mathias Kniepeiss RENNTAUGLI

  • Seite 71 und 72:

    BLIZZARD WRC Full-Camber für optim

  • Seite 73 und 74:

    ANGEBOTE Übernachtung im DZ inkl.

  • Seite 76 und 77:

    BLAU, ROT, SCHWARZ - NICHT DIE NEUE

  • Seite 78 und 79:

    DIE DEFINITION DER FARBEN Der Maßs

  • Seite 80 und 81:

    DER SCHNEE IST GARANTIERT 2400 Höh

  • Seite 82 und 83:

    INFOS & BUCHUNGEN HOTEL BERGLAND 62

  • Seite 84 und 85:

    DER TRICK FÜR DEN SANFTEN EINSTIEG

  • Seite 86 und 87:

    IRRSINNIG GROSS UND IRRSINNIG INNOV

  • Seite 88:

    POWDER, LIFESTYLE, PISTENGAUDI Isch

  • Seite 91 und 92:

    WER UNBERÜHRTEN TIEFSCHNEE SUCHT,

  • Seite 93 und 94:

    NOCH MEHR TIPPS VOM INSIDER So erh

  • Seite 95 und 96:

    AUFTRIEB IM POWDER 8 MODELLE DER FR

  • Seite 97 und 98:

    Vier Tage lang dreht sich in der Os

  • Seite 99 und 100:

    NATURHOTEL OUTSIDE Josef Ganzer Vir

  • Seite 101 und 102:

    Nach der Suche mit dem LVS-Gerät g

  • Seite 103 und 104:

    DIE BRÜCKE IN DEN GENUSSURLAUB VIE

  • Seite 105 und 106:

    ABS P.RIDE 18 serienmäßige Partne

  • Seite 108 und 109:

    SIE SIND EINE EIGENE DIMENSION DES

  • Seite 110:

    Hast du die Routen auch im Sommer

  • Seite 113 und 114:

    Seit über 70 Jahren sind wir Ski S

  • Seite 115 und 116:

    Always Good Times PRÄZISE KURVENEI

  • Seite 117 und 118:

    Always Good Times WEICHERER SKIFLEX

  • Seite 119 und 120:

    AUF TOUR MIT SICHEREM GEFÜHL DER N

  • Seite 121 und 122:

    WAR DER SNOWBOARD-SPIRIT URSPRÜNGL

  • Seite 123 und 124:

    STÄDTETRIP IM SKIANZUG NIRGENDWO L

  • Seite 125 und 126:

    Fotos: Innsbrucker Nordkettenbahnen

  • Seite 127 und 128:

    GAISLACHKOGEL, SÖLDEN IM| ÖTZTAL,

  • Seite 129 und 130:

    MOTORRADMUSEUM & CO, HOCHGURGL IM

  • Seite 131 und 132:

    INFOS & BUCHUNGEN WANDERHOTEL TAURE

  • Seite 133 und 134:

    hohesalve.at gibt’s schon ab 2 N

  • Seite 135 und 136:

    DIE PROBLEME BEIM CARVEN DER PERFEK

  • Seite 137 und 138:

    www.best-of-zillertal.at Best of Sk

  • Seite 139 und 140:

    FISCHER PRO MTN 80 TI leichtes Gewi

  • Seite 142 und 143:

    GEGARTE OCHSENBÄCKCHEN STATT BERNE

  • Seite 144 und 145:

    sucht. Locker und flaumig, nicht zu

  • Seite 146 und 147:

    RICHTIG INS SCHWITZEN KOMMEN NACH D

  • Seite 148 und 149:

    EIN SKITAG AUS DEM BILDERBUCH DAS Z

  • Seite 150:

    WEIT WEG VOM ALLTÄGLICHEN Die Natu

  • Seite 153 und 154:

    INFOS & BUCHUNGEN LANDHOTEL STRASSE

  • Seite 155 und 156:

    So geht’s: Walter Unterberg demon

  • Seite 157 und 158:

    FERIENGLÜCK MIT ZUGSPITZBLICK DIE

  • Seite 160 und 161:

    JEDEM SEIN GLÜCKSGEFÜHL ST. JOHAN

  • Seite 162 und 163:

    DER WINTER HAT VIELE GESICHTER INFO

  • Seite 164 und 165:

    IN DER HALBEN ZEIT AUF DEN GIPFEL D

  • Seite 166 und 167:

    ZU GAST IN VORARLBERG

  • Seite 168:

    AUF EINEN BLICK SKIBERGE IN VORARLB

  • Seite 171 und 172: KONTAKT www.doppelmayr.com ANZEIGE
  • Seite 173 und 174: SPORTaktiv 173
  • Seite 175 und 176: Dünn, leicht und atmungsaktiv - so
  • Seite 177 und 178: OHNE „TECHNISCHEN SCHNEE“ (WIE
  • Seite 179 und 180: v. li.: Walter Rieder, Erich Gummer
  • Seite 181 und 182: DIE TOP NEWS AUS DEN SALZBURGER SKI
  • Seite 183 und 184: Stubai Glacier, Austria / Photo: Mi
  • Seite 187 und 188: URLAUB, BERGE UND DU Das bringt auf
  • Seite 189 und 190: AM 18. MAI ENTSCHEIDET SICH IN GRIE
  • Seite 191 und 192: KONTAKT Skicircus Saalbach Hintergl
  • Seite 193 und 194: FRÄSE Die POWER-Fräse hinten (mit
  • Seite 195 und 196: WILDKOGEL-ARENA NEUKIRCHEN & BRAMBE
  • Seite 197 und 198: Fotos: Ski Bad Kleinkirchheim, Ski
  • Seite 199 und 200: REITERALM, STEIERMARK Skicross-Park
  • Seite 201 und 202: ZAHLEN & FAKTEN Flachau im Zentrum
  • Seite 203 und 204: MIT „BOOTDOC“ PASST DER SCHUH!
  • Seite 205 und 206: Ein Ski durchläuft den Produktions
  • Seite 207 und 208: eich und England. Das war vor siebe
  • Seite 209 und 210: HEAD SUPER SHAPE I. MAGNUM ERA-3.0-
  • Seite 211 und 212: ROSSIGNOL FAMOUS 6 (XPRESS) hervorr
  • Seite 213 und 214: Fotos: www.intersportrent.at, istoc
  • Seite 215 und 216: sind“, sagt Peter Seinitzer von G
  • Seite 217 und 218: Wintergenuss auf den Salzburger Sta
  • Seite 219: FÜNF JAHRE IN FOLGE KAM DIE| SIEGE
  • Seite 224: IM KÖNIGREICH DER VULKANE Auf Free
  • Seite 227 und 228: ZELL AM SEE-KAPRUN TOURISMUS T. +43
  • Seite 229 und 230: FIRST CLASS OHNE AUFPREIS Seit 90 J
  • Seite 231 und 232: GRIPWALK Das „GripWalk“-System
  • Seite 233 und 234: HEAD VECTOR EVO 130S anpassbare PU-
  • Seite 235 und 236: EQUIPMENT QUALITY AND SAFETY MADE I
  • Seite 237 und 238: SPORTaktiv 237
  • Seite 239 und 240: Foto: SNowsports Academy Eins kann
  • Seite 241 und 242: ROSSIGNOL SCHAFFT JUNGE SKIHELDEN M
  • Seite 243 und 244: URLAUBSIDYLLE MIT ANSPRUCH ALLE ZEI
  • Seite 245 und 246: GUTE PLANUNG Selten wird es gelinge
  • Seite 247 und 248: TAGESKARTE NÖTIG? Viele Skigebiete
  • Seite 249 und 250: Ski-Sicherheits-Kongresses. „Skif
  • Seite 251 und 252: Wellness am Fuschlsee 3 Übernachtu
  • Seite 253 und 254: ALPINA SPINE leichte Triple In-Mold
  • Seite 255 und 256: ATOMIC REVENT FDL HD „Fusion dou
  • Seite 257 und 258: SNOW SPACE SALZBURG in Flachau, Wag
  • Seite 259: ZAHLEN & FAKTEN LIFTE: 2 3 PISTEN:
  • Seite 262 und 263: SKYTECH VEST BACKPRO FLEXI sehr fle
  • Seite 264 und 265: STOSSDÄMPFER FÜR DEN RÜCKEN PROT
  • Seite 266 und 267: Fotos: EXPA/JFK KEIN HUBER SONDERN
  • Seite 268 und 269: esonders kritisch. Sie suchen so la
  • Seite 270:

    SCHNEE, SO WEIT DAS AUGE REICHT Von

  • Seite 273 und 274:

    WEIHNACHTSZEIT AM ZELLER SEE Mit de

  • Seite 276 und 277:

    FEIN, FEINER MERINOWOLLE Kratzen wa

  • Seite 278 und 279:

    DIE TOP NEWS AUS DEN STEIRISCHEN SK

  • Seite 280 und 281:

    AUF EINEN BLICK SKIBERGE IN DER STE

  • Seite 282 und 283:

    Frage an Skifans: Wer hat die meist

  • Seite 284 und 285:

    Der Sprung vom Profi- zum Freizeits

  • Seite 286 und 287:

    VIER BERGE FÜR HÖCHSTEN SKIGENUSS

  • Seite 288 und 289:

    SKISPASS IN DER SKIREGION SCHLADMIN

  • Seite 290 und 291:

    „ DIE POST BRINGT ALLEN WAS“ WI

  • Seite 292 und 293:

    Nicht überall geht es auf der Rout

  • Seite 294 und 295:

    RAUF AUF DEN ERLEBNISBERG Freeride-

  • Seite 296 und 297:

    LICHTGESTALT DER BERGE UM DIE SKILE

  • Seite 298 und 299:

    zu tun: „Als Standort-Skilehrer s

  • Seite 300 und 301:

    WINTERSPASS FÜR JEDERMANN Die Urla

  • Seite 302 und 303:

    PARKSHAPER AUS LEIDENSCHAFT Knappe

  • Seite 304 und 305:

    Szene, die da ist, am Leben halten

  • Seite 306 und 307:

    SALOMON NFX stark im Nehmen durch d

  • Seite 309 und 310:

    GERÜSTET FÜR DEN WINTER Seit 1974

  • Seite 311 und 312:

    Kräftige Farbkombinationen, erdige

  • Seite 313 und 314:

    Neu: „transtex Warm Hybrid“-Wä

  • Seite 315 und 316:

    ARCTERYX RUSH JACKET + STINGER PANT

  • Seite 317 und 318:

    DAS WOLLGEFÜHL MERINO AUF DEM VORM

  • Seite 319 und 320:

    Mauterndorf, bewältigen sie die We

  • Seite 321 und 322:

    LEKI GRIFFIN S Trigger-S-Konstrukti

  • Seite 323 und 324:

    ZU GAST INKÄRNTEN

  • Seite 325 und 326:

    WELTCUP IN BAD KLEINKIRCHHEIM DIE S

  • Seite 327 und 328:

    INFOS & BUCHUNGEN Tourismusverband

  • Seite 329 und 330:

    HELDENFÜR EINEN TAG SPORTaktiv 329

  • Seite 331 und 332:

    SKISPASS UND THERMENGENUSS Foto: K

  • Seite 333 und 334:

    „WIR STARTEN SEIT JAH- REN MIT KO

  • Seite 335 und 336:

    freeride camp www.sportaktiv.com Da

  • Seite 337 und 338:

    BERNHARD BRUNNER Der 72-Jährige au

  • Seite 339 und 340:

    MIT SCHWUNG REIN INS VERGNÜGEN INF

  • Seite 341 und 342:

    AUF EINEN BLICK SKIBERGE IN OBERÖS

  • Seite 343 und 344:

    ZU GAST IN NIEDERÖSTERREICH

  • Seite 345 und 346:

    VIELFALT IN NIEDERÖSTERREICH MIT H

  • Seite 347 und 348:

    AUFGEBEN ER IST GASTRONOM UND WINTE

  • Seite 349 und 350:

    HOLMENKOL NATURAL SKIWAX STICK opti

  • Seite 351 und 352:

    Für Freizeitfahrer reicht ein masc

  • Seite 353 und 354:

    GARMISCH & ZUGSPITZE, BAYERN Fotos:

  • Seite 355 und 356:

    STRIDER ADVENTUREREADY. HELM-ROTWAN

  • Seite 357 und 358:

    DIE TOP NEWS AUS DEN SÜDTIROLER SK

  • Seite 359 und 360:

    3 ZINNEN UND 5 SKIBERGE Mehrfach au

  • Seite 361 und 362:

    OHNE RUDL GEHT GAR NIX SEILBAHNTECH

  • Seite 363:

    OHNE Parfum, Mineralöle, Silikone,

  • Seite 366 und 367:

    GANZ VIEL SONNE, EBENSO VIEL SCHNEE

  • Seite 368 und 369:

    KANN WINTERSONNE| SÜNDE SEIN? ANTW

  • Seite 370 und 371:

    Vom DatenBERG ins DigiTAL Skifahren

  • Seite 372 und 373:

    ieten heutzutage Pushnachrichten be

  • Seite 374 und 375:

    ZU GAST IN BAYERN

  • Seite 376 und 377:

    AUF EINEN BLICK SKIBERGE IN BAYERN

  • Seite 378 und 379:

    WINTERMÄRCHEN IM ZUGSPITZDORF Grai

  • Seite 380 und 381:

    MEMOIREN EINES SKI-WELTENBUMMLERS E

  • Seite 382 und 383:

    Wilde 90er-Jahre: Im „Avid Flyer

  • Seite 384 und 385:

    384 SPORTaktiv DIE STREIF DER SCHEI

  • Seite 386 und 387:

    zwei Schlepplifte bringen die Skifa

  • Seite 388:

    SCHRITT FÜR SCHRITT ZUR RUHE Eine

  • Seite 391 und 392:

    Lautlos über einen zugefrorenen Se

  • Seite 394 und 395:

    EVOLUTION Mit seiner Tinden-Spacer-

  • Seite 396 und 397:

    EINFACH LAUFEN LASSEN MINUS 22 GRAD

  • Seite 398 und 399:

    Knutschkugeln im Wolfspelz Dann ist

  • Seite 400 und 401:

    AUS ZWEI MACH EINS WIE WÄR’S MIT

  • Seite 402 und 403:

    WINTER NEWS MIT EIGENER KRAFT Wer d

  • Seite 404:

    PROBABLY THE BEST INSULATION OUT TH

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015