Aufrufe
vor 4 Monaten

SPORTaktiv Winterguide 2018

  • Text
  • Trends
  • Schnee
  • Winter
  • Wintersport
  • Sportaktiv
  • Skifahren
  • Skifahrer
  • Winterguide

„ den Inhalt von

„ den Inhalt von Zellen, dabei kommt es zu einem Frostschaden und wenn es nicht zu warm ist, dass der Frost gleich wieder schmilzt, kommt aus der Schneekanone eben auch bei wärmeren Temperaturen Schnee. Tirol hat das per Landesgesetz verboten. Brauchen wir eh nicht, sagen viele Seilbahner. Weil wenn es drei, vier Tage kalt ist, brummen die Schneekanonen durch und machen die Pisten damit befahrbar. Naturschnee? Braucht es eigentlich nicht mehr, weil bundesweit 70 Prozent der Pisten beschneibar sind. In den starken Tourismusregionen im Westen sind es oft sogar 100 Prozent. Kostet aber alles. Wasser und Strom vor allem. „Auch das lässt sich nicht pauschal verurteilen“, weiß Rothleitner. Erstens würden wir in Österreich nur ein Prozent des Trinkwassers nutzen. Der Rest fließt einfach durch. Zweitens kann man die Kosten nicht pauschalisieren. Wenn wo ein Gebirgsbach vorbeifließt, kostet der Kubikmeter vielleicht weniger als einen Euro. „Das Wasser ist schon kalt und reich an Sedimenten, was einen super Nukleationseffekt ergibt.“ Auf der anderen Seite gibt es Gebiete, wo das Wasser aus dem Tal hochgepumpt werden muss. „Weil es zu warm ist, muss man es dann noch zweimal runterkühlen und kann kostet der Kubikmeter schon 15, 20 Euro.“ Was sich auch gezeigt hat: In niederschlagsarmen Jahren gibt der Kunstschnee dem Boden Feuchtigkeit, die er sonst nicht gehabt hätte. All das zeigt: Die Thematik lässt sich nicht in ein Schwarz-Weiß Schema pressen. Wenn wir also den Schnee auf unseren Bergen haben, heißt das immer noch nicht automatisch, dass die Gäste auch in Zukunft die Pisten stürmen werden. „Wenn die Leute Ski fahren gehen, tun sie das immer noch hauptsächlich in den Alpen“, erklärt Tourismusforscher Ulf Sonntag aus Kiel. Früher, in den 1980er-Jahren, war auch für ihn als Nordlicht die Gleichung einfach. „Winter ist gleich Skifahren.“ Heute? „Wollen viele in die Wärme, die Ferne oder auf eine Kreuzfahrt“, sagt Sonntag. Mit der deutschen Reiseanalyse forscht er seit Langem an der Urlaubsmotivation, mit Standard-Fragebögen, die über vier Jahrzehnte gleich geblieben sind und daher gut vergleich- DIE SEILBAHNER MÜSSEN SICH JETZT OFT ANHÖREN, OB SIE VÖLLIG ÜBERGESCHNAPPT SIND. bare Ergebnisse liefern. Klar beziehen sich seine Untersuchungen nur auf Deutschland. Aber unsere nördlichen Nachbarn sind für den Tourismus hierzulande immer noch die wichtigste Zielgruppe und die Ergebnisse zumindest auch für Mitteleuropa als Trend ableitbar. In dieses Horn stößt auch Martin Dolezal von der Snowsports Academy, einem der größten Skilehrer-Ausbildner des Landes, der auch international tätig ist. „Wir müssen die Leute vorrangig einmal zum Skifahren und nach Österreich bringen. Sie dazu motivieren, dass sie das probieren. Dann können wir uns immer noch streiten, Foto: istcok 40 SPORTaktiv

ob sie nach Vorarlberg, Tirol, Salzburg usw. fahren sollen.“ Da herrsche leider immer noch das österreichische Schrebergartendenken vor. Wo der Schulterschluss schon funktioniert: bei den Skischulen. Nachdem sich Buchungen immer mehr auf den digitalen Sektor verlagern, haben die Skischulen die Plattform „book2ski. com“ ins Leben gerufen. Dort soll man ab 10. Dezember 2018 in möglichst allen der 650 Skischulen Kurse online buchen können. „Man kann sich daheim in Ruhe die Region aussuchen, in die man fährt, Angebote vergleichen und Kurse für alle Könnensstufen buchen“, sagt Sprecher Gerhard Sint. Es bewegt sich also etwas in der Branche. Muss es auch. Denn angesichts einer immer größeren Palette an Freizeitmöglichkeiten steigt auch die Drop-out- Gefahr. Gemeinsam statt einsam – das ist so etwas wie das Gebot der Stunde. Gemeinsam für den Skisport werben, WINTER IST NICHT MEHR GLEICH SKIFAHREN. VIELE WOLLEN IN DIE WÄRME ODER AUF EINE KREUZFAHRT. „ gemeinsam Kurse anbieten und gemeinsam offenlegen, wie groß der ökologische Fußabdruck jetzt wirklich ist. Womit wir endgültig bei Frau Holle angelangt sind. Studenten der Universität für Bodenkultur haben nämlich an der technischen Beschneiung geforscht. Weil es zu warm war, ist aber nur Wasser aus der Maschine gekommen. „Dann haben sie aus Jux ihren Johannisbeersaft, der ihnen übrig geblieben ist, in die Maschine gekippt“, erzählt Schneeforscher Rothleitner. „Und auf einmal ist wie durch ein Wunder doch Schnee aus den Düsen gekommen.“ Unerklärbar, aber eine Anekdote, die zweierlei zeigt: Erstens, dass man über den Tellerrand des „Das haben wir noch nie so gemacht“ hinausblicken soll. Und dass es zweitens manchmal auch der Kraft des Zufalls bedarf. DAS PARADIES FÜR DIE KLEINEN In St. Corona am Wechsel hat man sich auf die kleinen Wintergäste spezialisiert. Neben den Kinderpisten heuer neu: die „Schneefestung“ für feinste Schneeballschlachten. Foto: Familienarena St. Corona Voller Fokus auf Familien und Kinder: Dieses Motto wird hier perfekt umgesetzt. In der Familienarena im südlichen Niederösterreich – zwischen Südautobahn und Semmering-Schnellstraße – findet sich alles, was Kids und Skianfänger brauchen. Neben dem Tellerlift gibt es gleich drei Förderbänder (9, 35 und 90 Meter lang), die für einen umkomplizierten und völlig kindgerechten Zugang zum Skifahren sorgen. So können die Kleinen Stück für Stück lernen. Größere haben schon auf der Funslope und der Wellenbahn ihren Spaß, auf einer Zeitstrecke sind ihre Fortschritte sogar messbar. Die ganz Kleinen kugeln daneben in „Coronas Wintererlebnisland“ herum, nutzen die Rodelbahn bzw. Rodelwiese oder toben sich in der heuer neuen „Schneefestung“ beim Spielen aus. FAMILIENARENA ST. CORONA AM WECHSEL Hier fühlen sich Große und Kleine wohl: Tellerlift, drei Förderbänder, Rodelbahn, Funslope, Winterspielplatz www.familienarena.at SPORTaktiv 41

  • Seite 1 und 2: WINTER G U I D E 2 0 1 8 / 1 9
  • Seite 3 und 4: 4 Berge in 4 Tagen! Schaffst du es,
  • Seite 5 und 6: EDITORIAL I KLAUS MOLIDOR SPORTakti
  • Seite 7 und 8: Funktionskleidung für ein optimale
  • Seite 9 und 10: SERVICE 68 ALLES SCHNEE VON MORGEN
  • Seite 11 und 12: WIEGE, MYTHOS UND FREERIDE-KULT Ges
  • Seite 13 und 14: HOHE BERGE, STARKE STADT Mitten im
  • Seite 15 und 16: SPORTaktiv 15
  • Seite 17 und 18: „MEIN VORBILD SIND DIE HIRSCHERS
  • Seite 19 und 20: Ja, die Hirschers zu allererst. Mei
  • Seite 21 und 22: HOCHGENUSS ZU FRÜHER STUNDE Sportl
  • Seite 23 und 24: Felix, aus aktuellem Anlass müssen
  • Seite 25 und 26: RACING Ski: Dobermann GSR Athlete:
  • Seite 27 und 28: DER BESTE WEG ZUM TRAUMBERUF DIE SN
  • Seite 29 und 30: LEGENDÄRE SKIORTE, TEIL 1: DER ARL
  • Seite 31 und 32: Always Good Times Gatsch, in dem ma
  • Seite 33 und 34: LEGENDEN DES WINTERS HERBERT GRÖNE
  • Seite 35 und 36: FÜR WINTERVERLIEBTE WINTER-VERSPRE
  • Seite 37 und 38: MEIN URLAUB IM SCHNEE MITTENDRIN IM
  • Seite 39: WERDEN UNSERE PISTEN AUCH IN DEN KO
  • Seite 43 und 44: ZU GAST IN TIROL #KITZLEGENDE In Ki
  • Seite 45 und 46: Matrei - GG Resorts Kals-Matrei gg-
  • Seite 47 und 48: ZAHLEN & FAKTEN LIFTE: 14 46 28 PIS
  • Seite 49 und 50: WINTER Fotos: Hersteller SCHÜTZ DI
  • Seite 51 und 52: SPORTaktiv 51
  • Seite 53 und 54: SKI IN - SKI OUT Genießen Sie die
  • Seite 55 und 56: INFOS UND BUCHUNGEN T. +43 52 87/85
  • Seite 57 und 58: STEPHAN EBERHARTER geboren am 24. M
  • Seite 59 und 60: Weltcup sagt, er hat zweimal das Kr
  • Seite 61 und 62: INFOS Kitzbühel Tourismus T. +43 5
  • Seite 63 und 64: ALLZWECKSTOCK| Ein Faltmechanismus,
  • Seite 65 und 66: JORIS PERILLAT PESSEY©C. HUDRY ris
  • Seite 67 und 68: INFOS & BUCHUNGEN WANDERHOTEL TAURE
  • Seite 69 und 70: WIE WIRD ES IN ZUKUNFT SCHNEIEN? WA
  • Seite 71 und 72: Tourismus und Partner wie der Skiwe
  • Seite 73 und 74: WINTERWANDER- NÄCHTE IM STUBAITAL
  • Seite 75 und 76: RICHARD SCHNEIDER ist Betriebsleite
  • Seite 78 und 79: WINTERURLAUB DE LUXE AM ACHENSEE WI
  • Seite 80 und 81: 80 SPORTaktiv
  • Seite 82 und 83: GIB DIR DEN VOLLEN SKIGENUSS 530 PI
  • Seite 84 und 85: VÖLKL RACETIGER SL erste Wahl für
  • Seite 86 und 87: „WIR MÜSSEN DEN SPORT JUNG HALTE
  • Seite 88 und 89: Kinder, die es in jedem Bundesland
  • Seite 90 und 91:

    LANGLAUFEN WIE EIN KAISER Zwischen

  • Seite 92 und 93:

    MIT EINEM KNALL ANTRETEN IN IMMER M

  • Seite 94 und 95:

    DER SCHAF-ANZUG FÜR KALTE WINTER I

  • Seite 96 und 97:

    IRRSINNIG GROSS UND IRRSINNIG INNOV

  • Seite 98 und 99:

    5 STERNE SUPERIOR DIREKT AN DER SKI

  • Seite 100 und 101:

    BÜGELN BRINGT’S NAKED SHEEP ANDE

  • Seite 102 und 103:

    ergab gehen. Und das von Mal zu Mal

  • Seite 104 und 105:

    104 SPORTaktiv

  • Seite 106 und 107:

    SICHER BIS AUF DAS DACH TIROLS TOUR

  • Seite 108 und 109:

    PERFORMANCE AUF DER PISTE Die Fluch

  • Seite 110 und 111:

    HOCHFÜGEN: HAUBEN- KÜCHE MIT 430

  • Seite 112 und 113:

    NORBERT SANTELER GEHT NACH 35 JAHRE

  • Seite 114 und 115:

    DER PRODUZENT KENNT DAS SCHAF Nachh

  • Seite 116 und 117:

    116 SPORTaktiv

  • Seite 119 und 120:

    STYLE UND PERFORMANCE Er ist die Gr

  • Seite 121 und 122:

    WEISSES PULVER, DOLCE VITA VON DER

  • Seite 123 und 124:

    STRIDER & ENFORCER ADVENTURE READY.

  • Seite 125 und 126:

    Cam McCleod # Marmots Produktentwic

  • Seite 127 und 128:

    FREERIDE, FREIHEIT 8 MODELLE DER FR

  • Seite 129 und 130:

    1. HELISKIING-CAMP www.sportaktiv.c

  • Seite 131 und 132:

    Powered by SKIBERGE IN VORARLBERG A

  • Seite 133 und 134:

    SPORTaktiv 133

  • Seite 135 und 136:

    3S MATTERHORN GLACIER RIDE Die Drei

  • Seite 137 und 138:

    SALOMON MAX 130 • neue Coreframe-

  • Seite 139 und 140:

    Erstklassig bergauf: Mit der Kirche

  • Seite 141 und 142:

    EINE WINTERSPORTNATION, DIE AUF SIC

  • Seite 143 und 144:

    Am Hochkar in Niederösterreich dar

  • Seite 145 und 146:

    DIE TOP NEWS AUS DEN SALZBURGER SKI

  • Seite 147 und 148:

    SKISPASS MIT GUTEM GEWISSEN IN RAUR

  • Seite 149 und 150:

    WILDKOGEL-ARENA NEUKIRCHEN & BRAMBE

  • Seite 151 und 152:

    HENRIK KRISTOFFERSEN SLALOM- UND RT

  • Seite 153 und 154:

    Zum Angreifen: Henrik Kristoffersen

  • Seite 155 und 156:

    KONTAKT E-Mail: skicircus@saalbach.

  • Seite 157 und 158:

    ALLES IM GRIFF MIT DEN NEUEN GRIFFE

  • Seite 159 und 160:

    SKISPASS UND NOCH VIEL MEHR Filzmoo

  • Seite 161 und 162:

    Top drei-Plätze im Weltcup der Ski

  • Seite 163 und 164:

    INFOS & BUCHUNGEN FLACHAU TOURISMUS

  • Seite 165 und 166:

    INFOS & BUCHUNGEN TOURISMUSVERBAND

  • Seite 167 und 168:

    ALPINA MAROI • moderner, kompakte

  • Seite 169 und 170:

    GEHEIMTIPP IM SALZBURGER LAND Im Wi

  • Seite 171 und 172:

    FANNINGBERG Schneetelefon: +43 64 7

  • Seite 173 und 174:

    KOMPERDELL AIR VEST WOMEN • anato

  • Seite 175 und 176:

    S K I - W E L L N E S S - G E N U S

  • Seite 177 und 178:

    MAGDALENA OBERLOHR-AMON arbeitet al

  • Seite 179 und 180:

    ENDLICH IM WINTERWUNDERLAND VON BEZ

  • Seite 181 und 182:

    ATOMIC COUNT GOGGLES • Fusion-Dou

  • Seite 183 und 184:

    S töcke weg und Schuhe komplett au

  • Seite 185 und 186:

    360-Grad-Drehungen um die eigene Ac

  • Seite 187 und 188:

    VOM NATIONALPARK AUF DIE STREIF INF

  • Seite 189 und 190:

    DIE TOP NEWS AUS DEN STEIRISCHEN SK

  • Seite 191 und 192:

    S P O R T P E R F O R M A N C E L A

  • Seite 193 und 194:

    SPORTLICHER GENUSS IM NATURPARK INF

  • Seite 195 und 196:

    Qualität, Komfort, Genuss: Der Woh

  • Seite 197 und 198:

    Das Hochzillerteral lockt auch Free

  • Seite 199 und 200:

    GIB DIR DIE KANTE SNOWBOARDEN KOMMT

  • Seite 201 und 202:

    Dermatologischer UV-Schutz für die

  • Seite 203 und 204:

    Skifahrer, Snowboarder, Rodler und

  • Seite 205 und 206:

    Weihnachten im „Presse“-Shop En

  • Seite 207 und 208:

    W ohl kaum ein anderer Sport stellt

  • Seite 209:

    LEAVE NOTHING BUT FOOTPRINTS ECO-SH

  • Seite 212 und 213:

    SALOMON ICESPEED MOROC JACKE UND IC

  • Seite 214 und 215:

    IM HERZEN ÖSTERREICHS DER WINTER I

  • Seite 216 und 217:

    DIE TOP NEWS AUS OBERÖSTERREICHS S

  • Seite 218 und 219:

    SONNE DES WINTERS F Für den Blick

  • Seite 220 und 221:

    We are the plain stubborn. PROF. MA

  • Seite 222 und 223:

    DIE TOP NEWS AUS DEN KÄRNTNER SKIB

  • Seite 224 und 225:

    Powered by SKIBERGE IN KÄRNTEN Ank

  • Seite 226 und 227:

    226 SPORTaktiv

  • Seite 228 und 229:

    228 SPORTaktiv

  • Seite 230 und 231:

    „Wir versuchen den Wiedereinsteig

  • Seite 232 und 233:

    CARVING- UND POWDER-TRÄUME Das Ski

  • Seite 234 und 235:

    LOGENPLÄTZE FÜR SKIFAHRER BESONDE

  • Seite 236 und 237:

    TURRACHER HÖHE (KÄRNTEN/STEIERMAR

  • Seite 238 und 239:

    238 SPORTaktiv

  • Seite 240 und 241:

    NUR SKIFAHREN IST ZU WENIG BEWEGUNG

  • Seite 242 und 243:

    SKI GEHEIMTIPP| Skifahren bleibt da

  • Seite 244 und 245:

    ZU GAST IN NIEDERÖSTERREICH 244 SP

  • Seite 246 und 247:

    WILDROMANTISCHES FAMILIENPARADIES A

  • Seite 248 und 249:

    S ki fahren lernen. Die Kinder soll

  • Seite 250 und 251:

    KLEIN ODER GROSS - FAKTEN & ENTSCHE

  • Seite 252 und 253:

    WOOLPOWER TEE LITE + LONG JOHNS LIT

  • Seite 254 und 255:

    DIE TOP NEWS AUS DEN SÜDTIROLER SK

  • Seite 256 und 257:

    Powered by SKIBERGE IN SÜDTIROL Al

  • Seite 258 und 259:

    NA KLAR SIND WIR WINTERFIT! WENN DE

  • Seite 260 und 261:

    KOORDINATION OPTIMIEREN Neben der K

  • Seite 262 und 263:

    SKIFAHREN IN SÜDTIROL: ES IST NIE

  • Seite 264:

    PURE NATURE PURE SKIING Alle Infos

  • Seite 267 und 268:

    DIE VERTRAUTHEIT DES GELÄNDES. 1.

  • Seite 269 und 270:

    LANGLAUFIDYLLE ANTHOLZ AUF DEN SPUR

  • Seite 271 und 272:

    K2 LUV MACHINE74 PLUS ER 310 QUICKC

  • Seite 273 und 274:

    ALLGEMEINE TIPPS ZUM UMGANG MIT LVS

  • Seite 275 und 276:

    VÖLKL DEACON 76 Tip- und Tail-Rock

  • Seite 277 und 278:

    III. WEIL DER GUIDE EIN PAAR ASSE I

  • Seite 280 und 281:

    BCA FLOAT 22 MIT 2.0-SYSTEM schlank

  • Seite 282 und 283:

    BEQUEM UND FLEXIBEL LEIH-SKI UND LE

  • Seite 284 und 285:

    ZU GAST IN BAYERN 284 SPORTaktiv

  • Seite 286 und 287:

    Powered by SKIBERGE IN BAYERN Adelh

  • Seite 288 und 289:

    GRENZENLOSER WINTERZAUBER RUND UM D

  • Seite 290 und 291:

    Aus dem Testlabor (rechts); Handarb

  • Seite 292 und 293:

    Normalgröße fährt, schmerzt den

  • Seite 294 und 295:

    EIN HOCH AUF DIE WEISSE JAHRESZEIT

  • Seite 296 und 297:

    UNENDLICHE WEITEN DIE ROCKYS ROCKEN

  • Seite 298 und 299:

    P rinz Barry ist auch schon einmal

  • Seite 300 und 301:

    Und dramatische Skigebiete an den A

  • Seite 302 und 303:

    Der Schein trügt: Die Gondel fähr

  • Seite 304 und 305:

    üblich - sich alleine zu bewegen i

  • Seite 306 und 307:

    FLIEG, FLAMINGO NIE WIEDER NASSE F

  • Seite 308:

    Man sieht sie wieder überall, egal

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015