Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Winterguide 2019

  • Text
  • Trends
  • Wintersport
  • Winter
  • Winterguide
  • Skifahrer
  • Skifahren
  • Skigebiet
  • Schnee
  • Sportaktiv

57. HOCHFÜGENER

57. HOCHFÜGENER SEILRENNEN Das Seilrennen gehört nach Hochfügen wie der Wintersport zum Zillertal. Termin vormerken: 28./29. März 2020. Es ist einfach nicht mehr wegzudenken. Seit über 50 Jahren binden sich nun schon drei Skifahrer mit einem Seil zusammen und rasen gemeinsam über eine Rennstrecke. 2019 erfuhr das legendäre Rennen ein Makeover. Zum einen zog das Rennen auf den Lamark-Hang, was es auch den Zuschauern ermöglichte, das Rennen live mitzuerleben. Zum anderen sorgten Skicross-Elemente für noch mehr Spannung und spektakuläre oder auch lustige Stunts. Bei Kaiserwetter wurden die schnellsten Seilschaften gekürt, wobei Michaela Dorfmeister vor Martina Ertl-Renz und Stephan Eberharter die Legendenklasse für sich entscheiden konnte. Auch 2020 wird das legendäre Seilrennen wieder stattfinden: Das 57. Seilrennen findet wieder am letzten Märzwochenende, vom 28. bis 29. März 2020, statt. Es erwartet euch neben dem Rennen wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Groß und Klein. Dabei wird es noch mehr Highlights geben als 2019. Also gleich schon mal das Datum in den Kalender eintragen! KONTAKT www.hochfuegenski.com Foto: Bergbahnen Hochfügen Und worauf liegt der Fokus in den kommenden Jahren? Wenn etwas funktioniert, sehe ich keimeinem Opa, dass ich den Sieg verdient hätte, ehe sie sich einen Kaffee holen ging. Keine Ahnung, vielleicht habe ich es wirklich verdient. Ich persönlich denke, dass ich an diesem Tag einfach die Schnellste war. Bei so vielen Top-Athletinnen entscheiden Nuancen über den Sieg. Es geht um Hundertstel. Es kann den Unterschied machen, wie du an diesem Tag aufwachst. Ich habe gut geschlafen, war perfekt drauf und habe auf mich vertraut. Mich konnte nicht einmal aus der Ruhe bringen, dass kurz vor dem Start mein Ski-Schuh riss. Sieben Tage später hast du auch im Snowboarden Gold geholt. Artet so eine Doppel-Belastung auch mal in Stress aus? Grundsätzlich sind sich Snowboarden und Skifahren sehr ähnlich. Bei beiden Sportarten geht es darum, so schnell wie möglich eine Piste nach unten zu fahren. Außerdem würde ich Sport niemals als Bürde betrachten. Ich genieße es! Wie organisierst du dein Training? Abwechslung beim Sport ist für mich ein Teil der Motivation. Im Sommer spiele ich Beach-Volleyball und gehe Windsurfen. Im Gym würde ich mich langweilen, ich arbeite generell lieber mit dem Gewicht meines Körpers. Im Winter richten wir uns nach den Rennen, die gerade vor mir liegen. Gibt es Tage, an denen du nur entspannst? Kannst du relaxen? Ich mag freie Tage eh nicht besonders. Meistens verplane ich sie sofort mit Verabredungen, gehe auf ein Konzert, treffe meinen Bruder zum Mittagessen, besuche eine Ausstel- ESTER LEDECKÁ WURDE AM 23. MÄRZ 1995 IN PRAG GEBOREN. 2014 GEWANN SIE IHR ERSTES WELTCUPRENNEN IM SNOWBOARDEN, SEIT 2016 FÄHRT SIE AUCH IM SKIWELTCUP. AUF DEM SNOWBOARD WURDE SIE ZWEIMAL WELTMEISTERIN, GEWANN ZULETZT VIERMAL IN FOLGE DEN GESAMTWELTCUP. 2018 WURDE SIE OLYMPIASIEGERIN IM ALPINEN SUPER-G SOWIE IM SNOWBOARD-PARALLEL-RIESENSLA- LOM. SIE IST DAMIT DIE ERSTE ATH- LETIN, DIE BEI DENSELBEN SPIELEN IN ZWEI VERSCHIEDENEN SPORTAR- TEN GOLD HOLEN KONNTE. INTERNET: @ESTERLEDECKA lung, gehe in die Bücherei, lerne ... wenn ich nicht gerade irgendwohin reisen muss, nutze ich die Zeit allerdings gerne, um bis Mittag zu schlafen. Wie entscheidest du dich, an welchen Rennen in welcher Sportart du teilnimmst? Die Weltcup-Rennen im Skifahren und Snowboarden kollidieren in der Tat, deshalb mache ich vor der Saison einen genauen Plan. Allerdings taktiere ich nicht großartig: Ich wähle mir eher eine geeignete Reiseroute, suche mir Rennen, die auf dem Weg liegen, ohne dabei eine Präferenz für Ski oder Snowboard zu haben. Foto: GEPA Pictures 62 SPORTaktiv

SKIMARATHON VON TIROL INS ALLGÄU Von 16. bis 19. Jänner 2020 geht der SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang über die Bühne. Mehr als 1400 Langläufer werden mitlaufen! Foto: TVB Tannheimer Tal/Rolf Marke nen Grund, etwas daran zu ändern. Ich werde weiterhin tun, was mir Spaß macht, und das ist nun mal Skifahren und Snowboarden. Außerdem habe ich gerade mein Wirtschaftsstudium abgeschlossen und möchte weiter studieren. Ich interessiere mich für Physik. Für Theaterwissenschaften ... und viele andere Sachen. Du bist eine ausgezeichnete Windsurferin: Könnte noch eine Olympia-Teilnahme im Surfen auf dem Zettel stehen? Mal sehen, wohin der Wind mich treibt! Auf jeden Fall werde ich weiterhin viel Sport treiben. Was hättest du wohl getan, wenn es keinen Sport gäbe? Dann hätte ich ihn für mich erfunden. „ ICH WÜRDE SPORT NIEMALS ALS BÜRDE BETRACHTEN. ICH GENIESSE ES. “ Er ist der größte grenzüberschreitende Langlaufmarathon Österreichs und Deutschlands – der SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang. Fünf Distanzen stehen zur Wahl: Neben den drei Skatingstrecken über 19, 36 und 60 Kilometer Länge gibt es zwei Varianten mit 12,5 und 33,5 Kilometern in klassischer Technik. Zum Rahmenprogramm gehören Trainingsstunden mit Olympiamedaillengewinner Peter Schlickenrieder: Er steht für alle Fragen rund ums Langlaufen zur Verfügung und fordert bei den Nordic-Fitness-Wintertagen zum „Mitmachen statt Zuschauen“ auf. Kostenlose Materialtests sowie ein MINI-SKI-TRAIL sind weitere Highlights im Rahmenprogramm. Die Wettkämpfe gehen am Samstag, dem 18. und Sonntag, dem 19. Jänner über die Bühne und führen von Tannheim über Zöblen bis Oberjoch auf der Allgäuer Seite. Über 1400 Aktive werden sich das Spektakel nicht entgehen lassen. ALLE INFOS www.ski-trail.info SPORTaktiv 63

Magazin