Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Winterguide 2019

  • Text
  • Trends
  • Wintersport
  • Winter
  • Winterguide
  • Skifahrer
  • Skifahren
  • Skigebiet
  • Schnee
  • Sportaktiv

WELCHEN VON A BIS Z, VON

WELCHEN VON A BIS Z, VON AMPHIBIO BIS Z-WERT, VON ZARTEN KINDER-SKI BIS ZU FETTEN FREERIDE-LATTEN. WAS TUT SICH AM SKISEKTOR? WAS SIND DIE EMPFEHLUNGEN DES FACHHANDELS? DER VERSUCH EINES GROBEN ÜBERBLICKES VON CHRISTOPH HEIGL SKI BRAUCHE ICH? Servotec, Amphibio Technology, Free Milled Titanium, Piston Plate. Wer bei diesen Begriffen sofort zur Fachsimpelei über Radien und Kniewinkel übergeht, hat die letzten Jahre brav mitgelernt. Wer damit nichts anfangen kann, ist erstens vermutlich in der Überzahl und wird zweitens vermutlich beim Skikauf auf etwas mehr Hilfe angewiesen sein. Beim Skihändler deines Vertrauens stehst du ohnehin vor riesigen Wänden mit neuen, bunten Skidesigns. Die Auswahl am Markt ist fast unüberschaubar. Jede Marke hat ihr Portfolio aufgespreizt vom Kinder- und Anfängerski übers Allround- und Racemodell bis hin zum Tourenski und zu den mächtigen Tiefschneelatten. Als Kunde und Käufer steht man vor einer echten Challenge. „Die meisten kommen etwas vorinformiert zu uns ins Geschäft“, erzählt Herbert Schermer aus der Praxis. Er ist Verkaufsberater bei Intersport Winkler in Ellmau (Tirol). Auf diesem Wissen aus Internet, Zeitungen und Magazinen kann man dann bei der Beratung aufbauen. „Klassische Touristen und Urlauber kommen aber meistens ohne Infos. Die wollen einfach einen guten Ski, testen ihn bei uns und können ihn dann im Idealfall kaufen.“ Dieses „Test & Buy“ habe sich bei Intersport bewährt. Klassische Varianten mit reinen Verleihski (stärkerer Belag, stärkere Kanten) bietet man aber auch an. Was wird gekauft? „Trends variieren“, sagt Schermer, „aber aktuell greifen die Kunden gerne zu etwa breiteren und etwas längeren Modellen. Dieser All-Mountain-Ski wird auch von der Industrie derzeit stark beworben.“ Und Frau Holle trägt ebenfalls ihr Scherflein bei. „Die letzten beiden Winter waren bei uns sehr schneereich. Da kommen gleich mehr Leute und kaufen breitere Ski“, erzählt der Intersport-Experte. Die Kunden geben dann im Schnitt übrigens 400 bis 600 Euro für ein Set aus Ski und Bindung aus und wählen momentan eher dezente, gedämpfte Farben. Interessant: In Skigebieten greifen Kunden eher zu teureren Modellen, in Städten eher zu günstigeren. Die Testsieger Günter Messner, Filialleiter von Gigasport Villach, nimmt seit vielen Jahren am großen Worldskitest teil, bei dem schwarz abgeklebte Ski aller Kategorien gefahren und bewertet werden. Das schult das Sensorium für Ski und Technik. Messner hat die Testsieger und Favoriten im Shop und Tipps für SPORTaktiv-Leser parat: „Beim Testen waren alle vom Atomic X9 und – vor allem mit der steiferen Bindungsplatte – dem G9 begeistert. Die Foto: Egon Rutter 68 SPORTaktiv

Beim Worldskitest werden die Ski schwarz abgeklebt und nur 1 Mal gefahren. So sorgen Organsiator Gerhard Brüggler und Testleiter Franz Klammer für aussagekräftige Resultate. Infos und Sieger: www.worldskitest.com SKI- KATEGORIEN Race-Ski für hohen Speed und exaktes Carven, Technik und Kraft sind Voraussetzung, für Einsteiger mäßig geeignet. Mittelbreiten ab 65 mm bis etwa 72 mm. Slalomcarver: sehr kurz, Längen-Richtwert: Schulter bis Nase, Radius etwa 13 Meter. Riesentorlaufcarver: lang (Richtwert: Körperlänge und darüber) und eher schwach tailliert, Radien bis zu 30 Meter. Performance/Piste klassischer Einsteigerski für alle Pisten, komfortabler, weicher und fehlerverzeihender als aggressive Racecarver. Mittelbreiten ab 70 mm, normale Längenempfehlung. All-Mountain Allrounder für präparierte Pisten, leichtes Gelände und Tiefschnee. Breitere Taillierungen je nach Auslegung ab etwa 74–-80 (pistenorientiert) und bis 98, 100 mm (Fokus Gelände). Darüber geht es ins Freeriden. Freeride Breite Spezialski für ungespurtes Gelände und tiefen Schnee, ab 90 bis 100 mm Mittelbreite und bis 125 mm Breite, Länge: Körperlänge aufwärts, für Pisten weniger geeignet. Ladies-Ski Leichter und flexibler als klassische Herrenmodelle, somit ideale Kraftübertragung und weniger Kraftaufwand. SPORTaktiv 69

Magazin