Aufrufe
vor 2 Monaten

SPORTaktiv April 2020

  • Text
  • Sport
  • Sporturlaub
  • Events
  • Trainingscamps
  • Profisport
  • Outdoor
  • Fitness
  • Mountainbike
  • Rennrad
  • Biken
  • April
  • Magazin
  • Laufen
  • Sportaktiv

AM HALDENSEE MATHIAS

AM HALDENSEE MATHIAS BERTHOLD ist einer der erfolgreichsten Ski-Nationaltrainer in Österreich und Deutschland. Seit 2019 als Mentalcoach selbstständig. Bergfrühling [ 14. Juni - 19. Juli 2020 ] 5 oder mehr Tage mit der ¾-Verwöhn pension und allen „Tyrol-Inklusive-Leistungen“ sowie: ■ 1 Wanderkarte als Geschenk ■ 1 Fahrradausflug ■ 3 geführte Almwanderungen ■ 2 geführte Nordic-Walking-Touren ■ kostenlose Benutzung aller Bergbahnen im Tannheimer Tal Hotel Tyrol am Haldensee • Familie Schädle & Barbist A-6673 Haldensee • Seestraße 24 • Tel. +43 5675 6245 info@tyrol-haldensee.com www.tyrol-haldensee.com 5 Tage ab € 525 pro Person @tyrolhaldensee #tyrolhaldensee MONSHI: In meinem Fall bestand das Scheitern einfach darin, dass ich mein Potenzial in bestimmten Situationen nicht abrufen konnte. Das fing im Tennis an, wo ich an meiner Nervosität scheiterte, in meiner Familie, in der es nicht immer gelang, Schwierigkeiten gut zu meistern, in der Schule, wo ich manchmal nicht umsetzen konnte, was ich mir vornahm. Hätten Sie sich jemanden gewünscht, der Sie mental führt? Und wird im Sport heute stärker auf das Mentale geachtet als damals? BERTHOLD: Ich weiß nicht ob ich mir das gewünscht hätte, aber mit Sicherheit, dass ich es gebraucht hätte. Es hätte jemanden gebraucht, der sich erst einmal mein Vertrauen erarbeiten hätte können. Mit diesem ersten Schritt hätte ich mit dieser Person einen Prozess einleiten können, der mir Unterstützung hätte geben können, mich zu verbessern. Das Angebot heute ist durchaus vorhanden, hängt allerdings von den handelnden Personen ab. Ich habe als Cheftrainer versucht, Sportpsychologen in das Team zu integrieren und dabei sehr positive Erfahrungen gemacht. Dies funktioniert aber nur, wenn das gesamte Team hinter solchen Maßnahmen steht. MONSHI: Ich hätte mir systematisches Training gewünscht. Ich muss aber sagen, dass ich einen Trainer hatte, der mental sehr stärkend für mich war. In den letzten 20 Jahren hat sich extrem viel getan, insbesondere deshalb, weil immer mehr Topstars zugeben, dass sie sich mental unterstützen lassen. Man könnte mutmaßen: Ohne das Scheitern in jungen Jahren wären Sie später vielleicht nicht so erfolgreich geworden? Fotos: GEPA Pictures (2), Laurent Ziegler

MONSHI: Das ist leider in jedem Fall so. Ein Sprichwort sagt: Der Meister ist wesentlich öfter gescheitert, als es der Lehrling versucht hat. Das ist vielleicht eines der wichtigsten Erfolgsrezepte: Sei bereit zu scheitern und daraus zu lernen. Beruflich ist das für mich ein wichtiges Motto: Wenn ich aufhöre zu scheitern, entwickle ich mich nicht mehr weiter. Und Weiterentwicklung ist der echte Erfolg. Nicht das Endergebnis. BERTHOLD: Natürlich können aber auch positive Erfahrungen aus der Vergangenheit die notwendigen Impulse geben, um im nächsten Schritt die erfolgreichen Erfahrungen in positive Energie und zielführende Maßnahmen umzusetzen. Den Hochleistungssport bezeichnen Sie als „Vergrößerungsglas“ für die mentalen Wirkkräfte, die in allen Lebensbereichen eine große Rolle spielen. Können Sie das kurz erklären? MONSHI: Im Sport ist es ganz offensichtlich, dass man mental stark oder schwach sein kann. Nehmen wir ein Fußballspiel her: Man muss sich zur richtigen Zeit beruhigen können und die Nerven behalten. Man muss sich motivieren können, auch wenn es mal nicht gut läuft. Man braucht Mitmenschen, die einen unterstützen. Man muss positiv denken und selbstkritisch bleiben. Man darf sich auf den Lorbeeren nicht ausruhen und überheblich werden ... Jetzt setzen Sie einfach statt des Fussballspiels das Berufsleben oder das Familienleben ein. Unsere Leser sind Hobby- und Freizeitsportler in der gesamten Bandbreite: von Gesundheitssportlern bis hin zu sehr ehrgeizigen Hobby-Leistungssportlern. Kann man mentale Strategien aus dem Spitzensport auch im Hobbysport anwenden? MONSHI: Unbedingt. Das Interessante ist, dass die mentalen Kräfte in jeder Könnerstufe gleichermaßen gefordert werden. Wir sind da alle gleich. BERTHOLD: Es geht darum, die wertvollen Erfahrungen, die wir im Sport machen, auf gewisse Lebenssituatio- STARK DURCH DIE KRISE In seiner „EleMental“-App bietet der Psychologe Bardia Monshi eine Vielzahl von wissenschaftlich fundierten Übungen für mentale Stärke. Die Übungen stärken auch das Immunsystem: Ein Grund, warum seit Ausbruch der Coronakrise alle Zugänge zur App für drei Monate kostenlos sind. www.elemental-app.at Vitamine Bleib‘ gesund! www.burgerstein.at Time 4 POWER MagnesiumVital Das Magnesium für alle Fälle. • Unterstützt in der Allergiezeit bei intensivem Power-Sport (erhöhter Magnesiumbedarf) • Trägt zum Elektrolytgleichgewicht bei • Unterstützt eine normale Muskelfunktion Probase Pulver oder Tablette Kein Grund mehr, sauer zu sein. • Ausgewogene Kombination an Mineralstoffen & Spurelelementen • Trägt zu einem normalen Säure- Basestoffwechsel bei – als Pulver oder Tablette • Ideales Mineralstoff- Präparat für Breiten- und Leistungssportler In Ihrer Apotheke. IN_Sporta_MagProb_105x270_v1

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015