Aufrufe
vor 6 Monaten

SPORTaktiv August 2020

  • Text
  • Rennrad
  • Mountainbiken
  • Profisport
  • Sporturlaub
  • Camps
  • Events
  • Triathlon
  • Outdoor
  • Biken
  • Laufen
  • Fitness
  • Sportaktiv
  • Sport
  • Bewegung
  • Aktivsport
  • Sportmagazin
  • Magazin
  • August

Fotos: Daniel

Fotos: Daniel Hinterramskogler, www.rohrauerhaus.at 128 SPORTaktiv VOLLAUF DER HÖHE

SELBSTVERWIRKLICHUNG IN DER KRISE – GEHT DAS? MARTIN HEIDLMAIR HAT ES GETAN UND NICHT BEREUT, WEIL ER KNALLHART RECHNET. DER HÜTTENWIRT WAR FRÜHER BANKER. VON CARMEN OSTER, KLEINE ZEITUNG Ein bisschen Installateur, ein klein wenig Techniker, dazu noch Koch, Wirt und beinhart im Rechnen oder ganz einfach: „Der Hüttenwirt ist kein Job für Träumer.“ Martin Heidlmair muss es wissen. Der 48-Jährige kündigte im Mai 2019 seinen sicheren Job als Geschäftsleiter einer selbstständigen Bank in Hinterstoder, um sich zuerst einmal eine Auszeit zu gönnen. „Ich wollte das alles so nicht mehr. Zwei Drittel meiner Arbeit waren Administratives, es blieb fast keine Zeit mehr für Kundenkontakt“, so der Naturbegeisterte, der 26 Jahre lang im Bankwesen tätig war, 15 davon in der IT. Nach einer kurzen Auszeit stieß er auf ein Inserat der Naturfreunde Linz – man suchte einen Pächter für das Rohrauerhaus am Großen Pyhrgas. Und so wechselte er seinen Businessanzug gegen Bergstiefel und die Bank gegen die Schutzhütte auf 1308 Metern Seehöhe. 95 PROZENT MEINER GÄSTE SIND ÖSTERREICHER, DIE IN NORMALEN JAHREN WEGFLIE- GEN, UM URLAUB ZU MACHEN. Aussteiger- und Umsteigerträume wie sie vor der Coronakrise oftmals zu lesen waren. Einfach aus der Tretmühle aussteigen, sich selbst verwirklichen und neu anfangen – den Reset-Knopf für das Ich und den Lebenslauf drücken. Ob Heidlmair bereut, kurz zuvor einen sicheren Job gegen die Selbstständigkeit getauscht zu haben? „Bereut habe ich es noch keinen Augenblick lang, aber vor allem auch, weil ich als Bankmensch alles genau durchgerechnet habe. Und zwar Winter ohne Schnee und Sommer mit Regen – und davon habe ich dann auch noch einmal 25 Prozent abgezogen“, erklärt der Hüttenwirt, der auch als Naturparkranger im Naturpark Kalkalpen tätig ist. Die durch Corona bedingte Pause nutzte er, um die Kachelöfen herzurichten und die Dichtungen auszutauschen. Geschichten wie seine locken natürlich Interessierte an, die auch gerne ihren Jobtraum verwirklichen würden. „Ja, die Menschen haben eine enorm romantische Vorstellung vom Leben heroben. Aber die Wahrheit ist: Man ist zwar in der Natur, aber man hat keine Zeit dafür.“ Seit Mitte Mai hat Heidlmair nun wieder geöffnet – „und dann hat es uns gleich einmal die Grenzen aufgezeigt“. Denn durch den Lockdown und die schwierigen Reisebedingungen ins Ausland suchen Österreicher zu Hause die SPORTaktiv 129

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015