Aufrufe
vor 3 Monaten

SPORTaktiv August 2020

  • Text
  • Rennrad
  • Mountainbiken
  • Profisport
  • Sporturlaub
  • Camps
  • Events
  • Triathlon
  • Outdoor
  • Biken
  • Laufen
  • Fitness
  • Sportaktiv
  • Sport
  • Bewegung
  • Aktivsport
  • Sportmagazin
  • Magazin
  • August

SABINE KOZAK Als

SABINE KOZAK Als Trainerin bei unseren Trailrunning-Tagen hat Sabine als Lieblingsrunde eine Strecke, die für Einsteiger optimal ist, den Wörthersee-Süd-Trail (13,5 km/400 hm). „Los geht es südlich vom Strandbad Maiernigg über eine Forststraße zu einem schönen Ausblick auf die Wörthersee-Ostbucht. Weiter geht es über Wanderwege und Singletrails auf den Schrottkogel (795 m) und von dort weiter parallel zum Südufer zum Spintikteich (Bild), von dort entlang des Keutschacher Seentals bis zur Ortschaft Migoriach und über die Maiernigg-Alpe zurück zum Ausgangspunkt.“ TRAIL TRÄUME EINMAL DIE AUSGETRE- TENEN WEGE VERLAS- SEN UND WAS NEUES FINDEN. VIELLEICHT SCHON IM URLAUB? ABER WO LÄSST ES SICH HERRLICH IM Zurück zur Natur. Gerade in diesem Sommer des Neo-Biedermeiers, GELÄNDE LAUFEN? des Sommers der Rückbesinnung auf die Schönheit, die vor der UNSERE EXPERTEN Haustüre liegt, ist Trailrunning das Mittel der Wahl für Erholung und Erlebnisse suchende Läufer. Wir haben Athleten und Experten VERRATEN ES. gebeten, uns ihre Lieblingstrails zu verraten. Und natürlich auch solche, VON KLAUS MOLIDOR die für Einsteiger mit Spaß und Freude zu bewältigen sind. Herausgekommen ist ein über Österreich verstreuter bunter Mix von namhaften Läuferinnen und Läufern wie Sabine Kozak, Markus Kröll, Florian Grasel, Gerhard Schiemer und Norbert Wastian. Fotos: Philipp Reiter, Foto Scherer, Norbert Wastian, Georg Krewenka, sabine Kozak 52 SPORTaktiv

MARKUS KRÖLL GERHARD SCHIEMER „Mein absoluter Lieblings- und Hausberg ist der Hohe Lindkogel im Wienerwald. Hier kann man im Flachland immerhin 600 Höhenmeter am Stück machen und findet sowohl lockeren Waldboden als auch leicht alpines Gelände vor. Die perfekte Spielwiese um sich für die ‚richtigen‘ Berge vorzubereiten. Fortgeschrittenen empfehle ich den Schneeberg und da die Rennstrecke vom Schneebergtrail. Von Puchberg geht es lieblich durch Wälder und über Almen bis ins technische und alpine Gelände. Auf 41 Kilometern sind 2400 Höhenmeter zu bewältigen.“ Berglauf-Ikone Markus Kröll, der jährlich auch als Trainer bei unseren Trailrunning-Tagen im Krallerhof in Leogang fungiert, muss nicht lange überlegen. „Mein absoluter Lieblingstrail ist der Berliner Höhenweg bei mir daheim im Zillertal. Du bist immer auf über 2000 Metern am Alpenhauptkamm unterwegs, schaust ringsum auf 3000er, hast die Gletscher in Griffweite. Landschaftlich ein absoluter Traum, der noch dazu auch viele technische Trails bietet. Ich höre oft von internationalen Athleten, dass es so etwas nirgends auf der Welt gibt.“ Sein Tipp für Einsteiger ist der „Short Trail“ im Rahmen des „Ultraks“, Ende September in Mayrhofen im Zillertal. „Du siehst auch auf ein herrliches Bergpanorama, läufst aber im welligen Gelände in der Talsohle und machst auf 15 Kilometern 900 Höhenmeter.“ SPORTaktiv 53

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015