Aufrufe
vor 11 Monaten

SPORTaktiv Bikeguide 2021

  • Text
  • Aktivsportmagazin
  • Sportmagazin
  • Sport
  • Aktivsport
  • Outdoor
  • Mountainbiken
  • Biken
  • Bikes
  • Mtb
  • Biker
  • Trails
  • Mtb
  • Mountainbiken
  • Mountainbike
  • Sportaktiv
  • Bikeguide
  • Biken

WEXL TRAILS Die Wexl

WEXL TRAILS Die Wexl Trails in St. Corona am Wechsel (NÖ) bieten den idealen Untergrund für Familien am Mountainbike bereits ab April und bis November. Und sie erleichtern dank des Sicherheitskonzepts des Trailparks und vielen Möglichkeiten die Planung des Familienkurzurlaubes. Die vorhandene Infrastruktur von Bikeverleih, Bergauf-Beförderungen, Gastronomie und Steigerungsmöglichkeiten für Mini-Shredder sorgt für die richtige Urlaubsstimmung. www.wexltrails.at 1 PLANUNG IST NICHT ALLES! Wer gerne bis ins kleinste Detail plant, dem sei beim Mountainbikeurlaub mit Kids eine neue Strategie ans Herz gelegt: Flexibilität und Situationselastizität sind gefragt, denn Wetter und Stimmungslagen sowie Energiereserven sind nicht immer einer Meinung mit der Urlaubsprogammliste. Das Wichtigste ist der Überblick über die Möglichkeiten. Tipp: Achte auf die Öffnungszeiten! Ist die Vorfreude auf den Tagesablauf einmal aufgekommen, sollte sie nicht durch unerwartete Betriebszeiten zerstört werden. 2 FÜNF TIPPS FÜR DEN ENTSPANNTEN ABWECHSLUNG UND PLAN B Kannst du einen Plan B jederzeit aus der Hosentasche ziehen, bist du der King. Abwechslungsreiche, alternative Programmpunkte können bei Stimmungsschwankungen und enttäuschen- MOUNTAINBIKE-URLAUB MIT FAMILY. den Erlebnissen schnell vor einem Trübsal-Konglomerat retten. Tipp: Achte darauf, dass Optionen wie Motorikpark, Sommerrodelbahn oder Themenwanderwege in der Nähe sind. 3 MUT UND VERTRAUEN Langeweile im Urlaub mit Kids garantiert Missstimmung! Angst und Sorge um die Kids sind oftmals unbegründet. Kinder auf Mountainbikes entwickeln Superkräfte und beweisen schnell ihre Fähigkeiten. Schenk den Kids Vertrauen und lasse ihrem Mut freien Lauf – in gesichertem Umfeld. Suche dir Regionen, deren oberste Priorität auf Sicherheit liegt und den Familien Zeit und Kraft für die wirklich wichtigen Dinge überlassen: Spaß haben! Tipp: Stelle sicher, dass du immer eine Steigerungsform bei der Schwierigkeit der Trails bieten kannst. 4 EQUIPMENT UND PACKLISTE IST ELTERNSACHE Drama am Trail, wenn die Schoner im Hotel oder gar zu Hause liegen? Richtige Ausstattung bei Bike, (wetterfester) Kleidung und Notfallpackage liegen in der Verantwortung der Eltern. Kids mitwirken zu lassen ist wichtig, die letzte Entscheidung treffen aber Mama oder Papa! Tipp: Einen Blick in den Bikeverleih vor Ort werfen und das Material der Kids mit dem Verleihmaterial vergleichen. Die Profis vor Ort sind immer auf dem letzten Stand. Manchmal kann ein neues Bike Motivationswunder wirken. 5 GEBIETSAUSWAHL Die Gebietsauswahl des MTB-Urlaubes ist entscheidend für die Gemütslage. Achte auf abwechslungsreiches Programm, herausfordernde Erlebnisse, Alternativmöglichkeiten in der Nähe und eine vollständige Infrastruktur für eine sorgenfreie Zeit. Tipp: Verplane die Zeit auch mal mit gemütlichen Touren für die Kids, je nach Alter können diese schon mit Radanhänger stattfinden. Fotos: Wexl Trails 108 SPORTaktiv

WIR SUCHEN DICH! ERZÄHLE UNS VON DEINER E-BIKE-LIEBE Mit modernen eBikes zu neuer Lebensfreude! Unzählige Erfolgsgeschichten werden erzählt, wie Menschen am Rad mit elektrischer Unterstützung frisch bewegt durch den Alltag brausen oder nach Krankheiten und Verletzungen wieder Ausdauersport machen. SPORTaktiv sucht solche „eBike-Liebesgeschichten“ und startet mit Bosch eBike Systems und KTM eine große Leseraktion. Wir suchen drei Leser, die nach einer Verletzung oder einem Unfall mit dem eBike wieder zu Fitness und Wohlbefinden gefunden haben oder – zweiter und nachhaltiger Aspekt unserer Aktion – die durch das regelmäßige Verwenden des eBikes das Auto in der Garage lassen und mit dem Rad zur Arbeit oder zum Einkaufen fahren. Deine Story könnte klingen wie jene von Ex-Skifahrer Matthias Lanzinger. Nach seinem Sturz im Ski weltcup musste ihm ein Unterschenkel amputiert werden. Das hindert den Sportler aber nicht, sich mit Prothese aufs KTMeBike zu schwingen. „Jetzt kann ich mit dem eBike meine Tochter mit dem Hänger ziehen und meine Frau fährt mit oder wandert dieselbe Strecke mit. Das hat ungemein zu meiner Lebensqualität beigetragen.“ Auch den sozialen Aspekt betont der 40-Jährige: „In meinem Bekannten- und Freundeskreis gibt es viele gute Radler. Durch das eBike ist es mir möglich, viele schöne Touren in der Gruppe mitzumachen. Ohne die Motorunterstützung wäre das nicht mehr möglich, denn die Belastung für den Stumpf wird einfach zu hoch. Ich genieße diese Bewegungsfreiheit enorm.“ Umweltfreundlich vom Auto aufs eBike Aber am meisten freut sich die Umwelt, wenn Autos stehen bleiben und geradelt wird. Besonders auf kurzen Distanzen sind Pedelecs ein effektives Transportmittel. Wer eBike fährt, ist schnell, günstig und umweltfreundlich unterwegs. 60 Prozent der Autofahrten in Österreich sind kürzer als 10 Kilometer und ein Großteil davon ließe sich auf das Rad verlagern. Gerade in den vergangenen Monaten haben die individuelle Mobilität und das Radfahren an Relevanz gewonnen. Wenn du uns deine Geschichte erzählen willst, schreibe uns. Feilst du am Fitnesscomeback nach Krankheit oder Unfall? Dann schreibe uns. Bis 23. April 2021 an elisabeth.rechling@styria.com (siehe Infobox). Mit drei ausgewählten Lesern machen wir im Sommer einen exklusiven Werksbesuch samt Testfahrt bei KTM in Mattighofen. Fotos: KTM Fahrrad SO BEWIRBST DU DICH Unsere Leseraktion: Schick uns bis 23. April eine E-Mail an elisabeth.rechling@styria.com mit deiner Geschichte und einem Foto. In der Juni-Ausgabe werden drei Leser vorgestellt, im Sommer folgt der Ausflug samt Nachbericht. SPORTaktiv 109

Magazin // E-Paper