Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Bikeguide 2021

  • Text
  • Aktivsportmagazin
  • Sportmagazin
  • Sport
  • Aktivsport
  • Outdoor
  • Mountainbiken
  • Biken
  • Bikes
  • Mtb
  • Biker
  • Trails
  • Mtb
  • Mountainbiken
  • Mountainbike
  • Sportaktiv
  • Bikeguide
  • Biken

uns über die Trails von

uns über die Trails von Piombino und Campiglia über Talamone nach Monte Argentario und sogar per Fähre bis auf die Insel Giglio. Es muss nicht immer eine Flugreise nach Madeira, Teneriffa oder La Palma sein, um auch im Winter biken zu können. Gerade in Zeiten wie diesen, in denen Reisepläne per Flugzeug ein eher ungewisses Unterfangen sind, plant man lieber mit mehr Sicherheit. Unsere Nachbarn in Italien sind bekanntlich ein sehr bikesportaffines Volk und zwar nicht nur im Rennradsektor, sondern auch als Mountainbiker mit Trailambitionen, daher fehlt es dort auch nicht an der passenden Infrastruktur. Wir sind unterwegs mit unseren Campervans und Endurobikes und schlagen unser erstes Lager am Campingplatz des Bauernhofs Podere Etrusco in der Nähe von Piombino auf. Nur fünf Minuten per Bike entfernt vom Strand und am Fuße des „Archäologischen Parks“ von Populonia liegt der Campingplatz eingebettet zwischen den typisch toskanischen sanften Hügeln. Wir starten unsere erste Tour direkt vor unseren Vans, entlang Zypressenalleen und durch einen 30 Meter hohen Wald aus Mittelmeerkiefern hinauf zum historischen Schloss von Populonia. Rund um die alten Stadtmauern finden wir die ersten Trails unserer Reise. Als Aufwärmrunde wählt Roman einen flowigen Trail, bevor wir nach dem zweiten Uphill auf 300 Höhenmeter eine etwas technischere Abfahrt präsentiert bekommen. „Einmal noch hoch“, sagt Claudia und drückt uns allen ein paar Nüsse zur Stärkung in die Hand. „Danach geht es über einen gemütlichen Trail zum Strand beim Campingplatz.“ Wir fühlen uns wie in einem unentdeckten Trailparadies und fragen uns, ob diese Ruhe Corona geschuldet ist. „In der Toskana ist in den Wintermonaten kaum etwas los. Die wenigen Biker, die in dieser Region um diese Jahreszeit un- EIN MULTITALENT „MADE IN AUSTRIA“ ANZEIGE / Fotos: evil eye Mit der traileye pro hat evil eye ein Multitalent unter den Premium- Sportbrillen auf dem Markt. Ob Sommer oder Winter: Die traileye pro passt für jegliche sportliche Aktivität. Das liegt insbesondere an den vielseitigen und intelligenten Anpassungsmöglichkeiten sowie der großen, durchgehenden Scheibe, die für ein nahezu unbegrenztes Sichtfeld sorgt. Die traileye pro wird aus dem zugleich robusten und flexiblen Material PPX® gefertigt. Das Rahmenmaterial wurde exklusiv für evil eye entwickelt und macht das Multitalent extrem leicht, trägt zum hohen Tragekomfort bei und sitzt bei starkem Schwitzen und jeder Temperatur absolut sicher am Kopf. Zu ihrem unerschütterlichen Sitz trägt zudem der traction grip bei, eine besonders griffige Mikrostruktur an den Bügelenden. Der abnehmbare sweat bar verhindert, dass Schweiß in die Augen läuft und reduziert die Zugluft. Wie alle evil eye Sportbrillen gibt es auch die traileye pro mit optischer Verglasung in der Sehstärke des Trägers. Alles made in Austria! UVP: € 215,– www.evileye.com 112 SPORTaktiv

REISETIPP Wer sich bei der Planung einer perfekten Mountainbikereise lieber entspannt zurücklehnt, überlässt die Arbeit am besten Bucketride. Das Reise- und Guidingunternehmen aus Deutschland hat sich auf Camping-Roadtrips mit dem Bike spezialisiert und in der Toskana Süd die ideale Destination gefunden, um der „bikelosen“ Wintersaison zu entfliehen. Unter dem Motto „Sonne, Trails, Meer, Camping und Dolce Vita“ vereinen Roman und Claudia an acht Tagen ein Konzept für fortgeschrittene Trailliebhaber mit kleinen Uphill-Ambitionen. Fahrtechniktipps jederzeit inklusive! Zeit zum Entspannen, Espressotrinken und Am-Strand- Sitzen wurde dabei selbstverständlich miteinkalkuliert. Für das tägliche Frühstück sorgen Roman und Claudia und drei Mal die Woche wird die Gruppe von den beiden bekocht. Gefragte Ausdauer: Zwischen 15 und 35 Kilometer und bis zu 900 Höhenmeter pro Tag stehen bei der Reise mit Bucketride auf dem Programm. Um Defizite in der Gruppe auszugleichen, sind natürlich auch E-Mountainbikes erlaubt. Geeignet für: Mountainbiker, die gerne mit Wohnmobil, Campervan, Wohnwagen, Pkw-Dachzelt oder Zelt reisen und das Leben am Campingplatz genießen. www.bucketride.de PANTONE ® Solid Coated 382c C: 29 / M: 0 / Y: 100 / K: 0 K: 100 KARPOS: FREE TO KEEP GOING Die Italiener glänzen nicht nur beim Berg- und Traillauf, beim Berg-/Skibergsteigen und beim Klettern, sondern auch mit mit ihrer neuen Mountainbike-Bekleidungslinie. ANZEIGE / Fotos: Karpos Wie von Karpos gewohnt, ist auch beim Biken der Fokus auf technische Konzepte, funktionelle Materialien in Verbindung mit italienischem Style und kräftigen Farben gerichtet. Transalp, Home Trails, Bikepark, Enduro oder MTB-Marathon, sämtliche Bike disziplinen werden bedient. Zu den Details: Das neue atmungsaktive Val Mora Tee bietet durch die Verwendung der nachhaltigen und extrem geruchsunterbindenden Polygiene®-Technologie einen breiten Einsatzbereich und überzeugt durch eine dezente, stimmige Optik. In Kombination mit einer der vielen Karpos-Baggy-Shorts funktioniert das Val Mora Tee auf allen Trails zwischen Stadtwald, Berghütte und Shaped Lines. Eine der passenden Baggy-Shorts ist die ebenfalls neue Val-Viola-Short. Sie besteht aus wasser- und schmutzabweisendem, DWR-behandelten K-Stretch-Material, ist superflexibel und garantiert die gewünschte Bewegungsfreiheit. Der leicht einstellbare Hosenbund und die praktische Reißverschlusstasche am Oberschenkel machen auch die Val Viola zu einer multifunktionell einsetzbaren Bike-Short. Alle Infos: www.karpos-outdoor.com. SPORTaktiv 113

Magazin // E-Paper