Aufrufe
vor 10 Monaten

SPORTaktiv Bikeguide 2021

  • Text
  • Aktivsportmagazin
  • Sportmagazin
  • Sport
  • Aktivsport
  • Outdoor
  • Mountainbiken
  • Biken
  • Bikes
  • Mtb
  • Biker
  • Trails
  • Mtb
  • Mountainbiken
  • Mountainbike
  • Sportaktiv
  • Bikeguide
  • Biken

DIE NEUESTE GENERATION

DIE NEUESTE GENERATION DER E-BIKES BRINGT WIEDER UNGEAHNTE TECHNISCHE MÖGLICHKEI- TEN UND NEUE SOFTWARELÖSUNGEN. DAS FREUT TECHNIK- AFFINE BIKER, BIRGT ABER AUCH DIE GEFAHR, DASS MANCHE ÜBERFORDERT WERDEN. VON CHRISTOPH HEIGL Post aus Italien! Wer sich dieser Tage ein E-Mountainbike der hierzulande noch weniger bekannten Marke Thok bestellt, wird positiv überrascht sein. Denn am Rahmen des neuen E-Enduros TK01 R aus Alba (Piemont) wird als ganz persönlicher Gruß der Name des Käufers aufgedruckt. Die Personalisierung endet aber nicht in der analogen Welt, sondern schreitet in der digitalen munter weiter. Beim Kauf des Bikes wird man von der Thok-Zentrale kontaktiert und es folgen genau auf die Daten und Wünsche angepasste Empfehlungen und Voreinstellungen für das Set up von E-Antrieb, Fahrwerk und Luftdruck in den Reifen. Die Italiener vertrauen beim Antrieb auf japanische Shimano-Power in Form des neuen EP8-Antriebes, der wieder einige Neuerungen zum Vorgänger bringt. Was kann der neue Shimano-Antrieb? Via Shimano-App lassen sich jetzt zwei voneinander unabhängige Userprofile fürs E-Bike anlegen, Profil 1 und Profil 2. Damit kann man das Bike entweder für zwei Personen abstimmen, die eben unterschiedliche Vorlieben beim E-Biken haben, oder sich selbst zwei Profile anlegen: eines für Vollgas-Radeln mit allen Reglern auf Maximum und eines mit moderaten Settings für lange Touren und Akkusparen. Oder eines für Mountainbiken und eines fürs Pendeln zum Arbeitsplatz. Oder eben zwei unterschiedliche Motorsettings fürs Biken mit E-Bike- Kollegen und Nicht-E-Bikern. Digital und individuell, lautet die Devise. Mit der Shimano-App „E-Tube Ride“ wird das Handy dann zum Radcomputer, trackt alle Daten und kann auch als Navi verwendet werden. Das neue Display unterscheidet sich optisch kaum vom alten, hat aber eine verbesserte Konnektivität und unterstützt auch den ANT+-Standard. Bewährt und auch bei den Konkurrenten Standard: Man kann via Handy oder Desktop-Koppelung Firmware- Updates auf das Bike spielen, Einstellungen anpassen und alle mögliche Infos abrufen. So lassen sich beispielsweise am Telefon für jede Stufe (Eco, Trail, Boost) die Unterstützungscharakteristik des Motors einstellen, also etwa maximales Drehmoment, Pedal-Eingangsdrehmo- Fotos: xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx 124 SPORTaktiv

.. .. .. SPORTaktiv 125

Magazin // E-Paper