Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Bikeguide 2021

  • Text
  • Aktivsportmagazin
  • Sportmagazin
  • Sport
  • Aktivsport
  • Outdoor
  • Mountainbiken
  • Biken
  • Bikes
  • Mtb
  • Biker
  • Trails
  • Mtb
  • Mountainbiken
  • Mountainbike
  • Sportaktiv
  • Bikeguide
  • Biken

WIR WERDEN FAULTIERE

WIR WERDEN FAULTIERE Fotos: iStock, privat 130 SPORTaktiv

WARUM JOSEF NIEBAUER ALS RENOMMIERTER SPORTMEDIZINER UND KARDIOLOGE NICHT IMMER FREUDE MIT E-BIKES HAT, WIR IN EINER PANDEMIE DER INAKTIVITÄT LEBEN UND WIESO DER SPORTUNTERRICHT WIE MATHEMATIK BENOTET WERDEN SOLLTE. ACHTUNG, STARKER TOBAK! INTERVIEW: CHRISTOPH HEIGL Herr Doktor Niebauer, als „Coronaspeck“ wurden die Ergebnisse betitelt: Durchschnittlich zwei Kilogramm haben die Österreicher im ersten Lockdown wegen eingeschränkter Bewegungsmöglichkeiten zugenommen. Teilen Sie den Befund? Das Problem mit dem Übergewicht wird von Jahr zu Jahr schlimmer. Obwohl der Mensch die Bewegung eigentlich braucht, muss ich leider feststellen: Wir werden immer mehr zu Faultieren. Wie beobachten Sie das? Ich sehe am Flughafen Menschen, die gerade Los Angeles–Frankfurt geflogen und elf Stunden gesessen sind. Dann steigen sie aus dem Flieger aus und stellen sich im Gate aufs automatische Förderband oder auf die Rolltreppe, anstatt die Treppen zu nehmen. Sie waren gerade elf Stunden ohne Bewegung! Aber wahrscheinlich müssen sie sich für die anschließenden zwei Stunden Heimfahrt im Auto ausruhen. Wenn wir Erwachsene so faul sind, müsste man also früher ansetzen. Bei den Kindern? Sicher auch dort. Denn da habe ich ja meine Probleme, wenn ich sehe, wie der Turn- und Sportunterricht bewertet wird. Jeder, der halbwegs gerade stehen kann, bekommt im Turnunterricht ein Sehr gut ins Zeugnis, der Rest einen Zweier. Warum gibt es hier kein Genügend oder eben Nicht genügend? Die deutlich Übergewichtigen werden überdurchschnittlich oft vom Turnunterricht befreit. Die, die es am nötigsten haben. Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Schwäche in Mathematik oder Englisch und werden gerade deshalb von Mathematik oder Englisch befreit. Das wäre undenkbar. Selbstverständlich gäbe es zusätzlichen Förderunterricht. Und folglich sind Sie überspitzt formuliert auch kein Freund der E-Bikes … Wenn E-Bikes sportlich eingesetzt werden und wenn sie ein Auto ersetzen, so ist das wunderbar. Aber das Thema E-Bike wird mir zu positiv bewertet und zu einseitig gepusht. Für mich ist da die körperliche Fitness ein guter Indikator. Zu mir kommen Menschen, die sagen, dass sie tausende Kilometer mit dem Rad gefahren sind! Im Belastungstest sehen wir dann Werte, die schlechter sind als im Vorjahr – als sie halt noch richtige Fahrräder und nicht die mit Motor gefahren sind. Schlechter als im Vorjahr. Warum? Die Leute kurven zwar viel mit dem E-Bike durch die Gegend, aber genau dann, wenn der Körper ins Schwitzen käme, schalten viele E-Radfahrer den Akku an, denn dafür haben sie ja das E-Bike gekauft, eben um ohne Anstrengung von A nach B zu kommen. Ein möglicher Fitnesseffekt ist so dahin. Dieser suboptimale Umgang mit der Technik wird ja auch durch die Sportkleidung der E-Biker demonstriert. Inwiefern? Ich erkenne E-Biker aus 1000 Meter Entfernung schon am Gewand. Sie fahren auch im Sommer mit Jacke und lan- PRIM. UNIV.-PROF. DR. DR. JOSEF NIEBAUER, MBA Innere Medizin, Kardiologie, Sportmedizin, Sportkardiologie; Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation Vorsitzender Sektion Sportkardiologie European Association of Preventive Cardiology der European Society of Cardiology Universitätsinstitut für präventive und rehabilitative Sportmedizin, Einheit für physikalische Medizin und Rehabilitation am Uniklinikum Salzburg REHA Zentrum Salzburg, Forschungsinstitut für molekulare Sport- und Rehabilitationsmedizin, Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, Institut für Sportmedizin des Landes Salzburg, Sportmedizin des Olympiazentrums Salzburg-Rif, Betriebliche Gesundheitsförderung der Salzburger Landeskliniken, Ludwig Boltzmann Institut für digitale Gesundheit und Prävention Infos: www.salk.at/sportmedizin.html SPORTaktiv 131

Magazin // E-Paper