Aufrufe
vor 2 Monaten

SPORTaktiv Dezember 2020

  • Text
  • Langlaufen
  • Skitourengehen
  • Profisport
  • Wintersport
  • Skifahren
  • Outdoor
  • Biken
  • Fitness
  • Dezember
  • Magazin
  • Corona
  • Bewegung
  • Laufen
  • Sportaktiv

HOHE SALVE Nicht ganz so

HOHE SALVE Nicht ganz so groß wie die „Big Player“ Ramsau, Seefeld oder das Pillerseetal, bietet die Ferienregion Hohe Salve immer noch 62 Kilometer Loipen – die dafür auch gratis zu benützen sind. Idealer Startpunkt für leichte, mittlere und schwere Runden ist das Langlaufzentrum Angerberg. Dort gibt es gratis Einführungskurse, ein Kinderland mit Slalom, Durchfahrtstunnel und Tipi. Ambitionierte Langläufer können sich nach dem Sport gratis duschen und umziehen. Und die Loipe ist abends auch noch beleuchtet. Die Strecken führen über einsame Schneelandschaften und durch Wälder, oft mit einem tollen Blick auf den „Koasa“, den Wilden Kaiser. www.kitzbueheler-alpen.com DEN BESTEN PILLERSEETAL Fieberbrunn, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee, Waidring und Hochfilzen – diese fünf Orte umfasst das Pillerseetal. Die 100 Kilometer Loipen, die in beiden Techniken präpariert sind, sind größtenteils auch per GPS erfasst – verirren ist damit so gut wie ausgeschlossen. In der Region gibt es auch ausgewiesene Langlaufunterkünfte, die neben Tourentipps auch einen Trockenraum für die Schuhe haben. Acht Verleih- und Service-Shops ermöglichen Langlaufgenuss auch ohne eigene Ausrüstung oder profunden Kenntnissen der Wachswissenschaft. Gelaufen werden kann aber nicht nur bei Tag, in Hochfilzen und Waidring gibt es beleuchtete Dorfloipen, in Fieberbrunn ist ein Teil der Weissachloipe beleuchtet. Ein Vorteil der Region: Durch die Nordstaulage ist die Region als Schneeloch bekannt. Hochfilzen hat im 30-jährigen Durchschnitt 6,71 Meter Neuschnee pro Jahr. www.pillerseetal.com 26 SPORTaktiv Fotos: Kitzsteinhorn/Norbert Eisele-Horn, TVB Pillerseetal/defrancesco, TVB Ramsau/Dachstein, TVB Seefeld/Plaik

RAMSAU AM DACHSTEIN Nicht erst seit der nordischen WM 1999 und dem Staffel-Gold der Herren ist Ramsau eine der Langlaufdestinationen Österreichs schlechthin. Am Fuße des imposanten Dachsteins gelegen, erwartet Klassiker und Skater ein Loipennetz von 220 Kilometern. Dabei werden vom Einsteiger bis zum Profi alle Könnerstufen bedient. Vom WM-Stadion aus kann man sich an dem steilen Weltcup-Anstieg versuchen oder gemütlich eine Rittisberg-Runde laufen. Direkt im Stadion kann man auch Langlaufkurse belegen und sogar einmal Biathlon ausprobieren. Auf der Anlage von Reini Kaurzineks Langlaufschule kommt dank moderner Soundanlage echtes Wettkampf-Feeling auf. Und wer Glück hat, trifft vielleicht Österreichs Paradeathletin Teresa Stadlober beim Training in der Heimat. www.schladming-dachstein.at LOIPEN AUF DER SPUR ENTSCHEIDUNGSHILFE UND ÜBERBLICK: SECHS DESTINATIONEN, DIE SICH PERFEKT FÜR EINEN LANGLAUFURLAUB EIGNEN. EGAL, OB ANFÄNGER ODER PROFI. VON KLAUS MOLIDOR OLYMPIAREGION SEEFELD Mit 245 Loipenkilometern ist der Tiroler Ort auf dem Hochplateau der Krösus, was das Langlaufnetz betrifft. Aber nicht nur Masse regiert in der Region um Seefeld, auch Klasse. „Die haben schon wirklich sehr schöne Loipen dort“, sagt auch Toni Innauer. Besonderheit: Es gibt ein Loipenservice-Team, das ständig an verschiedenen Positionen unterwegs ist und nicht nur Erste Hilfe leistet, sondern auch Ansprechpartner für Läufer ist – das ist weltweit einzigartig. Auch hier bieten die geografische Lage sowie Snowfarming Schneesicherheit. www.seefeld.com SPORTaktiv 27

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015