Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Februar 2020

  • Text
  • Profisport
  • Triathlon
  • Biken
  • Fitness
  • Outdoor
  • Bewegung
  • Sport
  • Februar
  • Magazin
  • Menschen
  • Laufen
  • Sportaktiv

OLYMPIA-ZENTRUM KÄRNTEN

OLYMPIA-ZENTRUM KÄRNTEN ALLES UNTER EINEM DACH Fotos: Josef Kuess/qspictures.net, Getty Images 186 SPORTaktiv

TOP-SPORTLER WIE FELIX OSCHMAUTZ ODER VANESSA HERZOG PROFITIE- REN VOM GROSSEN KOMPETENZ-PAKET, DAS VOM OLYMPIAZENTRUM KÄRN- TEN IM WÖRTHERSEE-STADION ANGEBOTEN WIRD. VOR ALLEM VOR DEN SPIELEN IN TOKIO SOLLEN DIE ATHLETEN VOM UMFASSENDEN KNOW-HOW, ABER AUCH VON DEN GEGENSEITIGEN ERFAHRUNGEN PROFITIEREN. hne das Olympiazentrum Kärnten“, sagt Felix Oschmautz, „wäre es für uns Spitzensportler eine ganze Stange schwerer, unser Potenzial auf höchstem Niveau abzurufen.“ Der Kanuslalomfahrer, einer der Shootingstars des Sportjahres 2019, weiß, wovon er spricht. Über Topleistungen bei EM und WM schaffte es der 20-Jährige, sich für Olympia 2020 in Tokio zu qualifizieren. Was auch an den Möglichkeiten liegt, die ihm das Olympiazentrum bietet. „Wenn ich daheim in Kärnten bin, absolviere ich dort fünf, sechs Einheiten in der Woche. Ich gehe in die Kraftkammer, mache Physiotherapie und lasse mich in Ernährungsfragen beraten“, sagt Oschmautz. „Das alles an einem Ort, ohne lange Wege. Das ist top!“ Alles unter einem Dach – das ist genau das Motto des Olympiazentrums Kärnten, das dieses Label seit 2014 trägt und im Dezember vergangenen Jahres sein fünfjähriges Bestehen beging. „Bei uns sollen in allen Belangen der Sportler und sein Trainer im Mittelpunkt stehen. Er soll sich in allen Fragen, die sein Dasein als Athlet betreffen, bei uns gut aufgehoben fühlen“, sagt Arno Arthofer, der in seiner Funktion als Landessportdirektor beim Amt der Kärntner Landesregierung auch als Leiter des Olympiazentrums in der Verantwortung steht. Sprich: Die Bereiche Sportwissenschaft, Sportmedizin, Sportpsychologie, biomedizinische Analytik, Ernährungswissenschaft und Physiotherapie werden allesamt von absoluten TopexpertInnen abgedeckt. Vanessa Herzog (oben mit Trainer Tom Herzog) holte sich ihren Feinschliff auch im OZ Kärnten. Ein Komplettpaket, das für den Weg an die Spitze vonnöten ist, für dessen Inanspruchnahme die Sportler allerdings auch gewisse Kriterien erfüllen müssen, wie Walter Reichel, der sportliche Leiter, erklärt: „Voraussetzung ist die Teilnahme an Olympischen Spielen oder Olympischen Jugendspielen, Welt- oder Europameisterschaften. Wir haben derzeit eine Kadergröße von etwa 120 Athleten, wobei es eine relativ hohe Fluktuation gibt, etwa durch Verletzungen oder Auf- und Abstiege von Athleten.“ Wobei nicht jeder Sportler, der im Kader ist, auch immer die Rundumbetreuung in Anspruch nimmt. Felix Oschmautz zum Beispiel nutzt die Bereiche Physiotherapie, Ernährungsberatung und die Kraftkammer, sportpsychologische Betreuung hat er sich auf eigene Faust organisiert. „Ein riesiger Vorteil“, findet er. „Woanders heißt es manchmal: ganz oder gar nicht. Hier kann man sich die Module herausgreifen, wo wirklich ein Bedarf besteht.“ BEI UNS SOLLEN IN ALLEN BELANGEN DER SPORTLER UND SEIN TRAINER IM MITTEL- PUNKT STEHEN. SPORTaktiv 187

Magazin