Aufrufe
vor 11 Monaten

SPORTaktiv Freerideguide 2019

  • Text
  • Sportmagazin
  • Winter
  • Wintersport
  • Berge
  • Freeride
  • Schnee
  • Freeriden
  • Freerideguide
  • Magazin
  • Sportaktiv

ENJOY THE RIDE DIE

ENJOY THE RIDE DIE BESTEN SPOTS DES LANDES? VIER FREERIDE-PROS GEWÄHREN EINBLICK IN IHRE LIEBLINGSGEBIETE UND WAS SIE AUSMACHT. Die Weißsee- Gletscherwelt in Uttendorf bietet für alle Könnensstufen etwas. Das Backcountry ist für immer mehr Skifahrer und Snowboarder zum Sehnsuchtsort geworden. Daher sind die besten Spots, an denen man unverspurte Powderhänge findet, nicht mehr leicht zu finden. Ein optimales Gebiet für den Einstieg in die Tiefschnee-Pulver-Welt ist die Weißsee-Gletscherwelt in Uttendorf (S). Dort geht es per Gondel bequem und mit spektakulärem Panoramablick hinauf zur Rudolfshütte, wo weitere fünf Schleppund Tellerl- sowie zwei Sessellifte warten. Ebenfalls top: Das freie Gelände, das zum Teil mit Felsen durchsetzt ist, bietet knackige Lines für jede Könnerstufe. Unerfahrenere Rider wählen den „Olympiahang“, bei dem es über einen flachen Rücken auf eine Anhöhe und dann in einer Abfahrt über leichtes Gelände zum Kalser Törl geht. Experten wagen sich an die „Never come back“, eine Rinne, die bis zu 45 Grad steil ist. Zu befahren ist sie nur bei absolut sicheren Schneeverhältnissen. Weitere Tipps haben Birgit Ertl, Josh Absenger, Tao Kreibich, und Michi Strauß für euch. Enjoy the ride. SILVRETTA MONTAFON „Ich liebe das Gebiet wegen seiner Vielseitigkeit“, schwärmt Peak-Performance-Pro Tao Kreibich. „Es gibt viel anspruchsvolles Gelände, man findet leicht viele Sprünge und Cliffs. Und wenn man sich auskennt, auch Tage nach dem letzten Schneefall noch guten Schnee.“ DACHSTEIN Josh Absenger schätzt als Local die „super Zugänglichkeit, bei der du mit einer Gondelfahrt gleich 1000 Höhenmeter Abfahrt hast“, schwärmt der Blue-Tomato-Rider. Außerdem flasht ihn die Aussicht auf die Gipfel der Niederen Tauern sowie auf Planai, Hochwurzen und Reiteralm. Fotos: Miriam Lottes, Colton Jacobs, Blue Tomato, Flo Gassner; Niki Faistauer, Maria Knoll mia* 34 SPORTaktiv

Josh Absenger, Blue-Tomato-Rider Michi Strauß, Peak Performance Birgit Ertl, Peak Performance Tao Kreibich, Peak Performance OBERTAUERN Den Spot empfehlen die Peak Performance-Rider Birgit Ertl und Michael Strauß. „Er hat schon früh Schnee und bietet viele Abfahrten, die man vom Lift oder mit ein bisschen Hiken erreicht.Vom Tourengeher bis zum Pro kommt jeder auf seine Kosten.“ ARLBERG Längst kein Geheimtipp mehr. „Ewig lange und unglaublich schöne Powderabfahrten, dazu der weltberühmte Schindlergrat“, erklärt Tao Kreibich. „Durch die neuen Bahnen kommt man extrem weit herum“, ergänzt Absenger. ZAUCHENSEE „Mein Lieblingsgebiet“, gesteht Birgit Ertl. „Egal, ob viel oder wenig Schnee – hier findet man immer Spots, die Spaß machen.“ Josh Absenger gefallen „die vielen Treeruns in Zauchensee, die perfekt sind, wenn das Wetter nicht so gut ist.“ SPORTaktiv 35

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015