Aufrufe
vor 11 Monaten

SPORTaktiv Freerideguide 2019

  • Text
  • Sportmagazin
  • Winter
  • Wintersport
  • Berge
  • Freeride
  • Schnee
  • Freeriden
  • Freerideguide
  • Magazin
  • Sportaktiv

Damit kann man beim

Damit kann man beim Aufstieg einen Gehmechanismus und für die Abfahrt einen Verriegelungsmodus einstellen. „Inzwischen haben einige Hersteller aber bereits Modelle, bei denen sich die Vorderbacken tauschen lassen“, erklärt die begeisterte Alpinistin. „Idealerweise probiert man einmal aus, womit man sich am besten zurechtfindet. Denn einmal mehr steht der Sicherheitsaspekt ganz oben.“ Apropos Sicherheit, die vierte. „Für den Kopfschutz ist ein Helm sowieso Pflicht – das hat sich mittlerweile auch bei den Allercoolsten herumgesprochen“, meint Eva schmunzelnd. Ein nicht zu unterschätzendes Accessoire seien aber auch Schneebrillen, bei denen sich die Gläser bei Schlechtwetter aufhellen und bei starkem Sonnenlicht abdunkeln. „Das ist hier vor allem eine Preisfrage, denn bei Top-Brillen wie jenen von Julbo sind diese Funktionen schon in die Gläser eingearbeitet. Gerade bei schlechter Bodensicht schafft so eine Brille unglaublich starke Kontraste. Außerdem kann man solche Gläser fast nicht mehr zerkratzen.“ Wie in allen anderen Bereichen sollte man daher bei den Brillen lieber einmal in ein ordentliches Produkt investieren, so Eva. Die alte Weisheit „Wer billig kauft, kauft teuer“ gelte insbesondere für die Bekleidung. „Gerade wenn man Aufstiege macht, führt kein Weg am Zwiebelschalenprinzip vorbei. Bei mir sieht das so aus: als unterste Schicht einen Icebreaker aus Merinowolle, darüber eine dünne atmungsaktive Schicht mit Shirt und/oder Jackerl von Polartec und EVA WALKNER ist zweifache Freeride-Weltmeisterin und produziert Skifilme www.evawalkner.com außen eine ungefütterte Gore-Tex-3-Lagen-Jacke. Zur Sicherheit habe ich dann noch eine Primaloft- oder Daunenjacke im Rucksack – diese nehme ich als zweite Lage von außen, wenn es wirklich kalt ist.“ Damit sei man praktisch für alle möglichen Wind-, Wetter- und Temperaturverhältnisse perfekt equipped. Um das Thema Ausrüstung abzurunden hat Eva noch einen Tipp: „Meine Hosen müssen immer einen ordentlichen Latz haben, der hinten und vorne bis auf Brustbeinhöhe reicht. Es gibt nichts Unangenehmeres, als wenn sich nach einem Sturz im Powder der Schnee innen auf der ganzen Haut verteilt. Und genauso schlimm ist es, wenn mir beim Zumachen der Schuhschnallen der Wind um den blanken Rücken pfeift.“ SICHER MEHR DURCHBLICK Einen stylishen Look und eine zusätzliche Portion Sicherheit beim Freeriden bieten die Helme und Goggles von GIRO. ALLE INFOS www.giro-sports.com Der GIRO Jackson für Herren (in Matte Midnight abgebildet) ist ein modern designter Helm mit Stil. Seine schlanken Linien ermöglichen zugleich ein neues Belüftungssystem: Mit dem „Passive Aggressive Venting“-System lassen sich der Luftstrom und die Temperatur im Fahren, Gehen und Stehen regulieren. Für Frauen ist der GIRO Terra MIPS (in Weiß) die erste Wahl – der Helm ist schlank, ultraleicht und stromlinienförmig. Beide Helme sind mit „MIPS“ ausgestattet. Zur idealen Ergänzung greifen Freerider zur GIRO Article- und Freeriderinnen zur GIRO Lusi-Goggle. Die Brillen zeichnen sich durch die hochwertige Scheibentechnologie VIVID aus. VIVID Optics by ZEISS sorgt für erhöhten Kontrast, entlastet die Augen und bietet dadurch mehr Sicherheit beim Fahren. Allen vier Produkten gemeinsam ist der Preis: € 179,99. ANZEIGE/Fotos: Giro 78 SPORTaktiv

Blue Tomato Team Rider: Mitja Kodric, Josh Absenger | PIC: Matthias Fritzenwallner | Location: Secret ÖSTERREICH | DEUTSCHLAND | SCHWEIZ | NIEDERLANDE | FINNLAND Blue Tomato Winter Book jetzt gratis bestellen | blue-tomato.com/book instagram.com/bluetomato | #yourrideourmission

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015