Aufrufe
vor 5 Monaten

SPORTaktiv Juni 2019

  • Text
  • Sport
  • Gehirn
  • Profisport
  • Triathlon
  • Outdoor
  • Biken
  • Fitness
  • Juni
  • Magazin
  • Bewegung
  • Laufen
  • Musik
  • Sportaktiv

AUS PRO BIERT FIT

AUS PRO BIERT FIT GESCHMACKVOLL AUFTANKEN Entgegen der landläufigen Meinung kann man auch zu viel trinken. Beim Boston-Marathon 2015 starb eine Läuferin, weil sie es aus Sorge vor Dehydrierung übertrieben hat. Hyponatriämie heißt die Diagnose fachsprachlich. Mir kann das eher nicht passieren, denn ich trinke viel zu wenig. Zumindest tagsüber am Schreibtisch. Wider besseres Wissen und das dafür täglich. Ausnahme ist Kaffee, von dem trinke ich zu viel. Tricks mit Wasserkrug und Co. haben nie nachhaltig geholfen. Seit eine NUAPUA-Flasche auf meinem Tisch steht, hat sich das Wasserdefizit aber deutlich reduziert – beobachtet auch der Chef, der neben mir sitzt. Die bunten „Flavorkapseln“ geben dem Wasser einen Hauch von Geschmack – nach Limette-Osmanthus-Himbeere, Ingwer-Zitronenmelisse oder Gurke-Lemongras (insgesamt 9 Sorten). Echt: nur einen Hauch. Dabei bin ich kein Feinspitz, aber bei mir wirkt der Trick. Das „Wasser mit Geschmack“ ist kalorien-, jedoch leider nicht ganz kostenfrei: Das Starterset mit der 0,5-l-„STYLE“-Flasche und sechs Flavorkapseln kostet 42,90 (UVP). Eine Kapsel reicht laut Nuapua für 0,75 Liter, ich verwende sie länger. Sechs Kapseln kosten einzeln € 4,40. Dank „made in Austria“ bleibt aber die Wertschöpfung im Land. ES IST ECHT NICHTS MEHR, WIE ES MAL WAR: WASSER HAT JETZT GESCHMACK, SHIRTS SIND AUS HOLZ UND BALANCE­ TRAINING MACHT SPASS. VON CHRISTOF DOMENIG UND KLAUS MOLIDOR Fotos: Thomas Polzer 44 SPORTaktiv

CHALLENGE ACCEPTED ICH UND MEIN HOLZ Suchbild: Wo vermuten Sie überall Holz im obigen Bild? Auflösung: WIJLD ist ein Start-up aus Deutschland, das Bekleidung – und ganz neu: auch Sport-Funktionsbekleidung – aus Holzfasern herstellt. Das WIJLD SPORTSHIRT (UVP: € 49,90) besteht aus 62 Prozent holzbasierter Faser aus nachhaltiger europäischer Forstwirtschaft und 38 Prozent recycelter Polyesterfaser. Die Firmen-History besagt, dass Timo Beelow, einem der Wijld-Gründer, die Wegwerfgesellschaft ein Dorn im Auge war und er so auf Holz als nachwachsendem und nachhaltigem Bekleidungsrohstoff stieß. Der Stoff des Wijld-Shirts fühlt sich etwas weicher an als solcher aus Polyesterfasern (die bekanntlich auf Erdöl basieren) und der Holzstoff verhält sich nicht viel anders als gewohnte Funktionsfasern. Die Innenseite transportiert Schweiß vom Körper weg, die Außenseite trocknet schnell. Das Material ist „natürlich antibakteriell“. Man kann also wie bei Merinoshirts reinschwitzen und es ohne Waschen noch einmal tragen (meine Frau rümpft hier die Nase, aber da steh ich drüber). Bloß etwas schwerer als normale Shirts fühlt sich das Holz-Shirt an – die Küchenwaage bestätigt: 180 g, während ein vergleichbares Erdöl-Shirt 140 g wiegt. Völlig egal: Ich finde Holz super. Schwarz und der Relaxed Fit kommen mir auch entgegen. Gleichgewicht soll man ja immer trainieren. Sagen alle. Ärzte, Sportwissenschafter, Hochseilartisten. Wegen der Sturzgefahr im Alter und überhaupt. Kann man beim Zähneputzen machen oder im Büro gegen die Kollegen. Mit der CHALLENGE DISC von TOGU (UVP € 279,–) geht das wunderbar. Die lässt sich via Bluetooth mit einer App verbinden, die dir im Zielscheiben-Layout zeigt, wie schle... äh, gut du bist, beidbeinig und einbeinig. Nach 20 Sekunden Test gibt es einen Wert. Es hat keine 20 Minuten gedauert und unser Büro wurde gestürmt, eine Liste schnell aufgehängt und die tägliche Balance-Challenge ein Renner. In zwei Wochen haben alle ihre Werte extrem verbessert. Der Test bestimmt übrigens nur den Schwierigkeitsgrad, auf dem man danach trainieren soll. Fazit: So lustig war Balance noch nie, so regelmäßig haben wir das noch nie trainiert. Fels in der Balancebrandung war übrigens Claudschi. Bravo. SPORTaktiv 45

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015