Aufrufe
vor 8 Monaten

SPORTaktiv Juni 2021

  • Text
  • Interview
  • Rennrad
  • Mountainbike
  • Aktivsportmagazin
  • Aktivsport
  • Sportmagazin
  • Profisport
  • Outdoor
  • Biken
  • Fitness
  • Magazin
  • Bikepark
  • Schwimmen
  • Laufen
  • Juni
  • Sportaktiv

AUS PRO BIERT RUN

AUS PRO BIERT RUN REVOLUTION IN GRÜN Während bei anderen Schuhen ein Run durch das kühle Nass eine Landung auf der „Kehrseite“ bedeuten kann, bietet der TrailFly Ultra G 300 MAX von INOV-8 selbst bei diesen Bedingungen unfassbaren Grip. Dank dem revolutionären Material „Graphen“ läuft es sich wie auf Wolken – ernsthaft (!) – schmerzfrei und mit Leichtigkeit. Das Material ist unfassbar stark und wurde in die Dämpfung des Schuhs eingegossen – also ein legaler Booster für die Leistungsfähigkeit. Dieser Schuh ist der erste, der graphenverstärkten Schaumstoff enthält und selbst die begnadetsten Trailläufer ins Staunen versetzten wird. Entwickelt wurde das Glanzstück in Zusammenarbeit mit der Universität von Manchester – auch bekannt als „Heimat von Graphen“. Einen wahren Applaus an Inov-8, als einzige Marke (weltweit!), die Graphen in Sportschuhen einsetzt. Wer also erstklassigen Komfort zum erschwinglichen Preis sucht (194,95 Euro UVP), dessen erste Wahl ist dieser Schuh. Gönn’ ihn dir – zum Schutz der Beine und der Kehrseite. GRIP AM SCHUH, DIE MAUS IN DER HAND UND EINE BRILLE AM KOPF – SO SIND WIR FÜR EUCH GELAUFEN VON SARAH BAIER, BERTRAM TAFERNER UND KLAUS MOLIDOR 68 SPORTaktiv

RITT IN DEN SONNENUNTERGANG Fotos: Sarah Baier, Thomas Polzer, Klaus Molidor GREIF DIR DIE MAUS Wie bitte? Ein smartes analoges Lauftool zum Angreifen, das noch dazu ohne Smartphone und App funktioniert? Geht so was heutzutage noch? LAUFMAUS (€ 85,95) heißt das Teil und die vom deutschen Start-up FLOWTASTIC in Aussicht gestellten positiven Effekte auf Laufleistung, Körperhaltung, Halswirbelsäule etc. machen neugierig, aber auch skeptisch. Die beiden ergonomisch geformten ultraleichten Griffelemente für die Hände sollen für eine verbesserte Haltung und Ökonomisierung während des Gehens und Laufens sorgen. Hm, ich laufe seit 30 Jahren, also was soll ich damit? Als mir nach einem Sportunfall dann Kopf-, Muskel- und Nackenschmerzen den Alltag erschweren, kommt die Laufmaus doch mit auf eine Runde. Die Mäuse sie sind leicht und schmiegen sich gut in die Hände. Das Loslaufen ist anfangs ungewohnt, da einem die Mäuse, eine optimale Arm- und Handhaltung fast wie magisch aufzwingen. Und genau das ist Knackpunkt. Schon nach mehreren 100 Metern spür ich die Dinger in den Händen nicht mehr, aber meine Körperhaltung scheint aufrechter, die Atmung wird spürbar leichter. Was tut sich da beim Laufen? Die Hände sind in einer eigenen Vorhalteposition, Elle und Speiche kommen in Parallelstellung, die Schultern ziehen nach hinten unten, der Brustkorb öffnet sich. Die Reflexe für die aufrechte Körperhaltung werden im Gehirn durch das permanente Halten in den Handinnenflächen initiiert. Fazit: eine analoge Art der Autokorrektur für schlechte Laufangewohnheiten. Für Hobbyläufer, die Übungen zur Verbesserung ihrer Laufergonomie auf die lange Bank schieben, die perfekte Ergänzung. Erfinder Horst Schüler, selbst Sportler und Arzt, war nach einem Unfall mit 50%iger Bewegungsunfähigkeit konfrontiert. Er bemerkte im Rahmen der Therapie, dass gewisse Entlastungspositionen der Hände zur deutlichen Verbesserung der Bewegung und Reduktion der Schmerzen führten – die Geburtsstunde der Laufmaus. Endlich kann ich mich wie ein Cowboy fühlen. Zwar schieße ich nicht schneller als mein Schatten wie Lucky Luke und beim Laufen gibt es Tage, da ist mein Schatten schneller als ich, aber immerhin kann ich jetzt in den Sonnenuntergang reiten, äh traben. Mit der ULTIMATE- Sonnenbrille von JULBO ist man nämlich nicht nur gegen die gleißenden Sonnenstrahlen geschützt, sondern kann sie dank Reactiv-Glas auch noch tragen, wenn die Sonne tief im Westen hinterm Horizont versunken ist. Im Sommer gar nicht blöd, denn Mücken, Gelsen und Pollen halten sich nicht ans Nachtflugverbot und so bleiben die Augen hinter der rahmenlosen Brille optimal eindringlingsfrei. Der Sitz ist angenehm, das Modell leicht und die große Scheibe vermittelt oft das Gefühl, gar keine Brille zu tragen. Empfehlenswert ist das Modell mit dem Tönungsspektrum 0 bis 3. Schön abgedunkelt in der Mittagshitze, angenehm hell in der Dämmerung. Die Cowboy-Tauglichkeit hat aber ihren Preis. Die ULTIMATE mit der selbsttönenden Scheibe kostet 209,95 Euro (UVP). SPORTaktiv 69

Magazin // E-Paper