Aufrufe
vor 7 Monaten

SPORTaktiv Outdoorguide 2021

  • Text
  • Aktivsportmagazin
  • Aktivsport
  • Spazieren
  • Camping
  • Klettern
  • Bergsteigen
  • Wanderung
  • Outdoorguide
  • Wandern
  • Outdoor
  • Touren
  • Rucksack
  • Menschen
  • Natur
  • Sportaktiv

WANDERN OHNE HOHE

WANDERN OHNE HOHE ÖSTERREICH IST NICHT NUR „LAND DER BERGE“, SONDERN AUCH „LAND AM STROME“. ES IST EIN LAND DER SEEN, HÜGEL UND WÄLDER, DER NATUR- UND KULTURLANDSCHAFTEN. AUCH ABSEITS DER IMPOSANTEN ALPINEN REGIONEN WANDERT ES SICH ALSO SCHÖN – UND NOCH DAZU ENTSPANNTER, WENN NICHT ALLZU VIELE UND STEILE HÖHENMETER ZU BE- WÄLTIGEN SIND. WIR HABEN VERLOCKENDE VARIANTEN FÜRS „WANDERN OHNE HOHE BERGE“ GESUCHT UND GEFUNDEN. VON CHRISTOF DOMENIG SÜDSTEIRISCHES WEINLAND STEIERMARK BERGE NATIONALPARK THAYATAL NIEDERÖSTERREICH Der kleinste Nationalpark Österreichs ist ganz groß, was die Artenvielfalt betrifft: 44 Prozent der heimischen Pflanzenvielfalt findet man hier, ganz im Norden des Landes, auf bloß 0,016 Prozent der Fläche – hat der Dachverband Nationalparks Austria ausgerechnet. Die idyllische Wald- und Flusslandschaft mit der vielfach mäandernden Thaya bietet auch sehr seltenen Tierarten wie der europäischen Wildkatze eine Heimat. Rund um die Nationalparkgemeinde Hardegg führt der „Hardegger Rundwanderweg“ – nur einer von etlichen schönen Wanderwegen direkt im Schutzgebiet. Passionierte Weitwanderer können auf dem „Thayatalweg 630“ auf 12 Etappen (und natürlich auch Teilstrecken) zum Nationalpark hinwandern, mit Start am Nebelstein und Ziel in Retz, Gepäcktransport wird geboten. www.nationalparksaustria.at www.waldviertel.at Die Steiermark hat beides, schroffe Gipfel wie sanfte Hügel – und beides verbindet die Weitwanderroute „Vom Gletscher zum Wein“. Eigentlich sind es zwei Routen, eine Nord- und eine Südroute – mehrere Etappen der „Südroute“ führen durch das südsteirische Weinland. Ohne Höhenmeter geht es durchs Hügelland jedoch nicht: So überwindet beispielsweise die Etappe 23 von Leutschach nach Ratsch 700 Höhenmeter auf 16 Kilometern. Aber die Landschaft ist sanft und die Region (genauso wie Wein und Brettljausen) ein Hochgenuss. Die erwähnte Etappe deckt sich in Teilen mit der „Glanzer Hoftour“, eine der beliebtesten Wandertouren im Naturpark Südsteiermark. www.steiermark.com Fotos: Nationalparks Austria Thayatal und Seewinkel/Stefan Leitner, WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH/Hochhauser 74 SPORTaktiv

DONAUSTEIG OBERÖSTERREICH Von der Grenzstadt Passau führt der Donausteig entlang beider Flussufer bis Grein durch äußerst abwechslungsreiche Kultur- und Naturlandschaften. Weitwanderer und Genusswanderer sowie wandernde Familien finden hier auf nicht weniger als 450 Kilometern Gesamtstrecke jede Menge passende Touren. Von der Hauptroute abzweigend führen noch einmal fast 50 Rundtouren ins Hinterland, für ein noch intensiveres Erlebnis. Es besteht also reiche Auswahl zwischen Etappen mit wenig oder auch ordentlichem Auf- und Ab-Anteil. www.oberoesterreich.at, www.donauregion.at NATIONALPARK NEUSIEDLER SEE-SEEWINKEL BURGENLAND Schilf, Wiesen und Weiden sowie etwas über ein Viertel Wasserflächen prägen Österreichs einzigen Steppen-Nationalpark im flachsten Teil des Landes. Die einzigartige Landschaft bietet Tausenden Vögeln eine ideale Rast- und Brutstätte. Das Wegegebot ist daher immer strikt einzuhalten – das versteht sich aber im Schutzgebiet eigentlich von selbst. Als Ausgangspunkt für geführte Touren genauso wie individuelle Erkundungen bietet sich das Nationalpark-Infozentrum in Illmitz an. Von hier kann man zum Beispiel zum Illmitzer Zicksee und etlichen weiteren Touren aufbrechen. Das Fernglas und ein Vogelbestimmungs-Buch (oder eine -App) sind immer dabei, Hochstände und Aussichtsplattformen laden zu Rast und Naturbeobachtung ein. www.nationalparks austria.at www.nationalparkneusiedlersee.at SPORTaktiv 75

Magazin // E-Paper