Aufrufe
vor 3 Jahren

SPORTaktiv Winterguide 2018

  • Text
  • Trends
  • Schnee
  • Winter
  • Wintersport
  • Sportaktiv
  • Skifahren
  • Skifahrer
  • Winterguide

120

120 SPORTaktiv

WEISSES PULVER, DOLCE VITA VON DER PISTE IN DEN POWDER. SPORTAKTIV SCHNUPPERT IM TIEFSCHNEE BEI DEN PROFIS IN ISCHGL UND KAPPL, WAGT SICH INS FREERIDE-MEKKA LIVIGNO UND IN DEN HELI. VON CHRISTOPH HEIGL Foto: Simon Rainer Ein Jahrhundertereignis! Der erste Tag meines Lebens, an dem ich mit Lawinenpieps und ABS-Rucksack am Rücken auf Skiern unterwegs bin, fühlt sich für mich persönlich so an. Aber für die breite Öffentlichkeit ist das wohl von untergeordnet dramatischer Wichtigkeit. Zur selben Zeit jedoch, nur ein paar Kilometer entfernt, holt sich gerade ausgerechnet ein Deutscher im österreichischsten aller Sportevents, der Herrenabfahrt in Kitzbühel, den Streifsieg. Und ich, respektive wir, verfolgen das Rennen in der Mittagspause am TV-Schirm in einem Tiroler Bergrestaurant – umgeben von deutschen Skitouristen. Johlen, Länderspielatmosphäre, ja, was glaubst! Jahrhundertereignis, schreiben die Gazetten tags darauf. „Ein Deutscher? Die Streif? Wie ist das möglich?“, titelt Spiegel Online. Der Tag, an dem an Österreichs alpinen Fundamenten gerüttelt wird, eignet sich sodann auch bestens, das eigene System schwer ins Wanken zu bringen. Wir sind auf Einladung der netten Ischgler beim Tiefschneefahren im Paznauntal. Heute hoch oben im Pulver-Eldorado Kappl. Der SPORTaktiv-Schreiber, leichtfertig entsandt, um als Normalo-Skifahrer erstmals ins bewusstseinserweiternde Freeriden zu schnuppern, bekommt zum ersten Mal eingangs erwähnten SPORTaktiv 121

Magazin // E-Paper