Aufrufe
vor 3 Jahren

SPORTaktiv Winterguide 2018

  • Text
  • Trends
  • Schnee
  • Winter
  • Wintersport
  • Sportaktiv
  • Skifahren
  • Skifahrer
  • Winterguide

es nach zuletzt

es nach zuletzt rückläufigen Absatzzahlen am Markt wieder einen leichten Aufwärtstrend. „Boarden ist wieder in“, empfindet auch Mandl. Wie viel davon der Rennzirkus und Olympiabilder und heimische Erfolge von Snowboard-Aushängeschild Anna Gasser bewirken, wie viel davon der gerade moderne Mountainfilm- und Adventure-Trend, lässt sich schwer abschätzen, schaden wird es sicher nicht. Mit der Freestylerin Gasser will sich die Freeriderin Mandl übrigens nicht vergleichen. „Anna ist sicher die wesentlich bessere Snowboarderin, keine Frage.“ Mandl, die frischgebackene Weltmeisterin der Freeride World Tour 2018, ist seit dem heurigen Sommer erstmals echter Sportprofi und auch Snowboard-Instruktorin und darf bei Freeride-Testivals und Camps ihr Wissen weitergeben. Speziell mit Kids aus Wien und Umgebung hat sie schon beste Erfahrungen gemacht. „Da kommt schon einiges nach. Wir dürfen uns auf die nächsten Jahre freuen.“ Zu den Camps kommen Kinder und Jugendliche mit Erfahrung, mit der Frau Weltmeisterin lernen sie weiter und vertiefen ihr Wissen. „Wir schaufeln Schanzen, springen über kleine Felsen und versuchen, verschiedene Schneearten kennenzulernen.“ FÜR ANFÄNGER FASST SIE IHRE STANDARDTIPPS KURZ ZUSAMMEN: 1. Den Popo schützen. Stürze auf den Hintern lassen sich am Beginn schwer vermeiden. Am besten eine „Crash- Pant“ verwenden, eine Protektoren-Unterhose mit Polsterung. 2.Die Knie schützen. Auch blaue Knie werden vorkommen, Knieschützer helfen. 3.Sturztipp Nummer eins: NICHT mit dem Handgelenk abstützen, die klassische Snowboardverletzung ist sonst die logische Folge. „Am besten üben, sich mit der Faust oder besser dem ganzen Unterarm aufzufangen. 4.Generell ist ein „Sturztraining“ ratsam, sich beispielsweise kontrolliert umwerfen zu lassen. 5.Bauchmuskeltraining und Rumpftraining machen, denn beim Snowboarden wird ganz viel aus der Körpermitte heraus gesteuert. Anfängerübung: aus dem Sitz aufstehen, ohne die Arme zu benutzen. 6.Trampolinspringen ist das beste Ganzkörpertraining für viele Sportarten und trainiert das Gefühl für Sprünge und Luftstand. „DIESES| SCHWEBEGEFÜHL| IST AM BOARD| UNVERGLEICHLICH| GENIAL. DA KOMMT| KEIN SKI MIT.“| Von den Snowboardern, erfahren wir, kann man also Style, Lässigkeit, Abenteuerlust und Relaxtheit lernen. Auch Respekt ist ein großer Wert innerhalb der Boarderszene, selbst im Wettkampfmodus bei Contests. Mandl fährt aber nicht nur Wettbewerbe, sondern ist viel auf Reisen, dreht Filme, schreibt für Magazine, organisiert Festivals, macht Fotoshootings und Expeditionen. Dabei ist sie auch viel auf Tourenskiern unterwegs, um gewisse Hänge zu erkunden, oder nutzt die Ideakombination aus Tourenski und Snowboards, das sogenannte Splitboard. Manuela Mandl ist nicht nur Sportprofi, sondern interessiert sich auch brennend für Themen wie Nachhaltigkeit und hat ein abgeschlossenes Architekturstudium. In der Masterarbeit wird es um eines ihrer Lieblingsthemen gehen: Infrastruktur im alpinen Raum, Chancen und Wechselwirkungen. Dabei sprudelt es aus ihr heraus: nachhaltige Kraftwerkslandschaft, bessere Anbindung der Öffis an die Skigebiete, schmälere, landschaftsplanerisch reizvollere Skipisten statt der glattgestreichelten Skiautobahnen. Aber das ist eine andere Geschichte. Foto: Paris Tsitsos 200 SPORTaktiv

Dermatologischer UV-Schutz für die Berge Sehr schnell absorbierende, spezielle Kombination von lamellarem UVA- und UVB-Breitband-Schutz mit SPF30/50+, GSP für Infrarot-Schutz und Ectoin. Ideal für die extremen Wetterbedingungen in den Bergen. Gel-Creme Stick Der wasserfreie Stick schützt sensible Lippen und Hautpartien vor Sonne, Wind und Kälte. OHNE kritische Inhaltsstoffe: Parfum, Mineralöle, PEG-/ PPG-Emulgatoren, Silikone, hormonaktive und irritierende Filter, Aluminium Verbindungen, Konservierungsmittel Erhältlich auf www.amazon.de

Magazin // E-Paper